December 24, 2018

Living Coral: Designen mit der Pantone Color of the Year 2019

Sie ist da! Pantone hat die Color of the Year für 2019 bekannt gegeben: Living Coral. Was bedeutet das für die Welt des Designs im kommenden Jahr?

MOO Blog | Pantone Colour of the Year 2019: Living Coral

Das Pantone Color Institute hat in den sozialen Medien seine Color of the Year 2019, Living Coral, mit dem offiziellen Pantone Code 16-1546 bekannt gegeben.

Sonnenuntergänge an goldenen Meeresufern, Muscheln, Strände, tropische Korallenriffe … das sind nur ein paar Dinge, die uns in den Sinn kommen, wenn wir an Living Coral denken.

Wir sind uns einig: Es ist eine kühne und wunderschöne Farbe und sicherlich eine hübsche Weiterentwicklung vom kosmischen Violett des Vorjahres, Ultra Violet, und dem erfrischenden Greenery von 2017.

Wie in den Vorjahren hat die Pantone Color of the Year auch in diesem Jahr eine Mission:

„Das fröhliche, lebensbejahende Korallenrot mit goldenen Untertönen spendet Energie und belebt auf sanfte Art.“

Was ist die Pantone Color of the Year?

Jedes Jahr wählt das renommierte Farbinstitut eine Farbe, die vom kommenden Jahr inspiriert ist.

Das Pantone Color Institute nimmt während seines Auswahlprozesses umfangreiche Auswertungen vor und berücksichtigt sämtliche Aspekte im Bereich Farbtrends, Modedesign, Kunst, Innendesign, Kultur und mehr. Die Color of the Year soll eine globale Momentaufnahme des Jahres darstellen, die in einem einzelnen Farbton eingekapselt ist.

In diesem Jahr wählte Pantone ein kühnes, strahlendes und kraftvolles Rosa – Living Coral – zur Farbe des Jahres.

MOO Blog | Pantone Colour of the Year 2019: Living Coral

Wie wird Living Coral im Design verwendet werden?

Farben können unterschiedliche Gefühle, Bedeutungen und Reaktionen hervorrufen. Auch wenn die Farbpsychologie hier eine Rolle spielt, werden unsere Empfindungen für bestimmte Farben, warum wir uns zu manchen Farben hingezogen und von anderen abgestoßen fühlen, von unseren Erfahrungen beeinflusst.

Was bedeutet dieser temperamentvolle Rosaton also für die Welt des Designs? Und wie können Designer und Unternehmen diesen kühnen Farbton im kommenden Jahr in ihre Projekte integrieren? Wir haben mit drei unserer MOO Designer gesprochen, um es herauszufinden.

 

Living Coral im Grafikdesign

Em Stockes, Grafikdesigner

MOO Blog | Pantone Colour of the Year 2019: Living Coral | Em Stokes

Wenn ich ganz ehrlich bin, war ich zunächst etwas besorgt, als ich von Living Coral erfahren habe! Ich fand die Farbe etwas altmodisch, wie korallenfarbige Badeanzüge, Lippenstift, Nagellack und andere Modetrends aus den 80ern, doch dann habe ich mir überlegt, wie ich korallenrote und ähnliche pfirsichfarbene Töne in Farbpaletten eingesetzt habe. Es ist eine sehr positive, aufmunternde Farbe mit einer gewissen Frische.

Der Name Living Coral lässt mich natürlich an wunderschöne Korallenriffe und die unzähligen tropischen Meerestiere denken, die dort leben. Er lässt mich an die Natur und die Wirkung von anderen warmen Farben auf unsere Emotionen denken. Korallenrot verströmt für mich eine Wärme und ich assoziiere es mit Menschlichkeit und Schutz, was das Ganze ziemlich angenehm macht.

Ich habe auch gehört, dass 2019 im chinesischen Tierkreis das Jahr des Schweins ist. Die Farben, die für 2019 als glückbringend und maßgebend gelten, entstammen alle dem Element des Feuers, darunter Rosa, Orange und Rot. Es sind alles warme Farben aus derselben Sphäre wie Korallenrot.

Living Coral wird im Grafikdesign toll funktionieren. Es sieht mit fast jeder Blaunuance großartig aus und zusammen erzeugen die Farben eine Art idyllisches Gefühl von positiver Einstellung und Leichtigkeit. Das könnte im Design nützlich sein, vielleicht als optische Erholung von den mitunter ernsten Seiten des Lebens.

 

Living Coral im Produktdesign

Javier Ferrer, Produktdesigner

MOO Blog | Pantone Colour of the Year 2019: Living Coral | Javier Ferrer

Wenn ich an die Farbe Korallenrot denke, ist meine unmittelbare Reaktion, dass es mich an einen bekannten Ort führt, wo es warm und hell ist.

Wenn ich die Farbe Korallenrot mit einer bestimmten Erinnerung verknüpfe, dann erinnert sie mich an meinen Besuch im botanischen Garten Hortus Botanicus in Amsterdam, wo die lebendigen Korallenwände perfekt mit dem grünen Blattwerk im Vordergrund harmonieren. Einen Besuch dort kann ich wärmstens empfehlen. Die Farbe lässt mich auch an dieses vertraute Gefühl am Strand bei Sonnenuntergang an der Mittelmeerküste denken.

Korallenrot ist eine kühne, herausragende Farbe, die sowohl mit dunklen als auch mit hellen Farben gut funktioniert. So ist sie unglaublich vielseitig einsetzbar. Ich könnte sie mir für Akzente oder Details auf einer Reihe von Produkten vorstellen, um sie als Teil einer gemeinsamen Kollektion herauszustellen, oder bei einer einfach wiedererkennbaren, herausragenden Farbpalette einer Marke.

 

Living Coral aus der Sicht des UX Designs

Byron Fernandes, Lead Experience Designer

MOO Blog | Pantone Colour of the Year 2019: Living Coral | Byron Fernandes

Wenn ich an Living Coral denke, sehe ich mich selbst an einem sonnigen Strand unter einer Palme liegen und einen Cocktail in derselben Farbe aus einer Kokosnuss schlürfen. Die Farbe ist kühn und verspielt und doch gleichzeitig entspannend und beruhigend. Vielleicht wurde ich auch durch den Namen ,Living Coral‘ ausgetrickst, aber für mich geht von der Farbe definitiv eine tropische Stimmung aus.

Haben Sie jemals ein Schwein erröten sehen? Ich ja. Das ist genau die Farbe seiner Wangen. Ich muss allerdings sagen, ich glaube, Monzo hatte die Farbe zuerst – es gibt eine auffallende Ähnlichkeit zu ihren legendären Bankkarten in ,Hot Coral‘, die ich überall in England sehe.

Es ist für mich eine tolle Farbe, um eine Marke aufzubauen, aber passen Sie auf, wenn Sie die Farbe in Ihren Interfaces verwenden. Sie ist sehr lebendig, zu viel davon könnte die Aufmerksamkeit des Benutzers ablenken. Wenn man Schlüsselaktionen in dieser Farbe hinterlegt, könnten sie dadurch markanter erscheinen. Doch sollte man darauf achten, dass der Kontrast zu dem überliegenden Text groß genug ist, damit dieser gut lesbar bleibt!

Sie wollen mit einem Rebranding ins neue Jahr starten? Sehen Sie sich diese Tipps an

0

Comments are closed.

Große Worte, große Ideen: Das ist Timothy Goodman

Dieser Künstler, Designer und rundum guter Kerl findet Inspiration in so ziemlich allen Dingen -...

4 min lesezeit

3 Gründe zu verwenden MOO Business Services

Druckprodukte für Ihr gesamtes Unternehmen zu bestellen kann eine Plage sein. Aber mit dem MOO...

1 min lesezeit

Cotton-Visitenkarten sind hier!

Bereit für etwas Neues? Probieren Sie Cotton aus – unser neues Papier, gefertigt aus 100%...

2 min lesezeit