August 22, 2018

Wie Sie ein Produkt branden

Ob es Ihr allererstes Produkt ist oder das letzte in einer langen Reihe, jedes braucht einen Branding-Ansatz, der zum Ausdruck bringt, wofür es gut ist und für wen es gedacht ist.

Wählen Sie einen tollen Namen

Namen machen viel aus – und es ist schwierig, sie im Nachhinein zu ändern, also sollten Sie ein paar Optionen evaluieren und die Wahl eines Namens für Ihr Produkt nicht überstürzen. Wenn Sie einen starken Kandidaten im Sinn haben, lassen Sie es sich ein paar Tage durch den Kopf gehen.

Die Wahl eines Produktnamens unterscheidet sich nicht so sehr von der Wahl eines tollen Markennamens. Er muss leicht zu schreiben,  auszusprechen und zu erinnern sein, und er sollte einzigartig sein.

Verbinden Sie ihn mit Ihrer bestehenden Produktpalette

Wenn Ihre Marke eine Familie ist, dann sind die Produkte die Mitglieder. Jeder Artikel benötigt eine definierte Identität, die sich vom Rest des Sortiments abhebt. Wenn Ihr neues Produkt die Weiterentwicklung eines bereits existierenden ist, zum Beispiel eine Version in Reisegröße oder ein ähnliches Design in einem anderen Material, verdeutlichen Sie die Beziehung, indem Sie sie miteinander verknüpfen, sei es durch eine Variation des Namens, die Überarbeitung eines existierenden Logos oder einfach eine klare Erklärung in Ihrem Marketing.

Nicht nur hilft dies Kunden, sich leichter zwischen Ihren Produkten zu entscheiden, es ermöglicht Ihnen auch, etwas vom Prestige eines erfolgreichen existierenden Produkts zu borgen –  durch den berühmten Halo-Effekt.

Heben Sie sich von der Konkurrenz ab

Um Ihrem Produkt einen Wettbewerbsvorteil zu geben, müssen Sie wissen, was die Stärken und Schwächen von Konkurrenzprodukten sind. Sie haben hoffentlich schon ein wenig Einsicht durch Ihre Produktentwicklung und Ihre Marktkenntnisse gewonnen, also sollte es nicht lange dauern, Ihre Konkurrenten zu identifizieren.

Wie schneiden diese anderen Produkte im Vergleich in Bezug auf Preis, Qualität, Sortiment, Stil und Verpackung ab? Und wie steht es mit Kundenservice, Versandkosten und Angeboten oder Treueprogrammen? Die Bereiche, in denen Sie am stärksten sind, sind die, die in Ihrem Produktbranding besonders herausgestellt werden sollten, weil es nicht nur tolle Features sind, sondern auch Gründe, Ihrem Produkt den Vorzug gegenüber dem Wettbewerb zu geben.

Lassen Sie es für sich selbst werben

Label, Design, Verpackung, Präsentation…wie Ihr Produkt aussieht ist ein großer Teil seines Erfolgs, besonders in einer Welt der Unboxing-Videos und ausführlichen Kundenbewertungen. Tolles Branding kann helfen, einen „Buzz“ um Ihr Produkt zu generieren und erzeugt starke positive Assoziationen bei Kunden, die Ihre Mühe zu schätzen wissen.

Sie brauchen kein Vermögen für spezialgefertigte Boxen und extravagante Anhänger auszugeben – ein persönlicher Touch kann genauso erfolgreich sein, um Ihr Produkt zu branden, besonders wenn Sie ein kleines Unternehmen sind, das online verkauft. Schleifen, Sticker und sogar ein selbstgemachtes Hängeetikett aus einer MiniCard helfen, Ihr Produkt ins beste Licht zu rücken und einen glänzenden ersten Eindruck zu erzeugen.

Brainstormen Sie eine neue Produktidee? Halten Sie Ihr MOO-Notizbuch griffbereit und notieren Sie jeden Geistesblitz.

0

Kommentare sind geschlossen.

4 Tipps für konsistentes Branding (und warum es wichtig ist)

Lernen Sie mehr über die Bedeutung von Markenkonsistenz und wie Sie Ihr Branding effektiver machen.

August 26, 2021

Wie Sie Ihre Design Dateien für Foliendruck vorbereiten

Glänzen ist jetzt noch einfacher mit unserer Checkliste für kinderleichten Foliendruck.

August 5, 2021

9 Expertentipps für ein erfolgreiches Marken-Refresh

Machen Sie einen Neuanfang mit unseren 9 Expertentipps dazu, wie Sie Ihre Marke aufpeppen können.

August 2, 2021