February 4, 2019

9 Tipps für einen großartigen Pitch

Selbst wenn Sie kein geborener Verkäufer sind, können Sie Ihre Ideen mit einem gut geplanten Pitch effektiv promoten. Werfen Sie einen Blick auf diese praktischen Tipps.

1. Gute Vorbereitung – das Rezept für einen effektiven Pitch

Welche Zutaten gehören in jede gelungene Pitch-Präsentation?

Der Elevator Pitch – mehr dazu gleich – ist ein guter Ausgangspunkt. Er vermittelt Ihrem Publikum den Kern Ihrer Idee und macht es neugierig, mehr zu erfahren.

Erwähnen Sie Ihre Marktforschung – zeigen Sie, dass es eine Zielgruppe für Ihr Projekt oder Produkt gibt und untermauern Sie Ihre Erkenntnisse möglichst mit harten Daten oder Verbrauchernachweisen.

Sie werden auch Ihren Geschäftsplan zusammenfassen müssen. Gehen Sie auf die praktischen Details ein, wie Sie Ihre große Idee umsetzen werden, einschließlich Dinge wie Lieferkette, Logistik und Produkherstellung.

Erläutern Sie Ihren Kundenlebenszyklus und wie Sie Ihr Produkt oder Ihren Service vermarkten, promoten und Loyalität schaffen werden.  Wenn Sie Ideen für Treueprogramme, Angebote und Werbeaktionen oder für die Marketingkanäle und -strategien haben, die Sie nutzen werden, erwähnen Sie sie.

Sie finden viele weitere nützliche Tipps in unserem Artikel darüber, wie Sie sich auf Ihre Präsentation vorbereiten.

2. Bereiten Sie einen Elevator Pitch vor

Der Elevator Pitch ist eine Zusammenfassung Ihres Angebots in einem Satz – das, woran sich die Leute erinnern sollen, wenn sie den Raum verlassen. Er muss erklären, wozu Ihre Idee dient, für wen sie gedacht ist und warum sie toll ist. Um ein Beispiel zu geben, hier ist ein (imaginärer) Elevator Pitch für den Zauberwürfel:

„Eine bunte Puzzlebox im Taschenformat für jedes Alter, die sich in alle Richtungen drehen lässt.“

Ein wirklich effektiver Elevator Pitch sollte nur so detailliert sein, dass das Publikum gefesselt ist und mehr will und dabei so kurz wie möglich bleiben. Es wird Ihnen vielleicht ein wenig Kopfzerbrechen bereiten, Ihre Idee wirklich auf das Wesentliche zu reduzieren, aber Sie haben hoffentlich genug Zeit, sie vor dem großen Tag zu präzisieren.

3. Üben Sie Ihren Pitch

Ihre Pitch-Präsentation ist nicht direkt eine Performance – Sie müssen keine Rede auswendig lernen oder genau choreografieren, wo Sie stehen werde. Tatsächlich kann es künstlich wirken, wenn Ihr Pitch zu geschliffen ist Aber ein wenig zu proben hilft Ihnen, sicherer aufzutreten und Fragen zu beantworten, wenn der große Tag gekommen ist.

Bitten Sie Freunde, Kollegen oder Familienmitglieder, Ihr Testpublikum zu sein und tragen Sie ihnen Ihren Pitch vor, komplett mit Folien.

Lassen Sie sie die Zeit stoppen, damit Sie wissen, wie lange jeder Abschnitt dauert und stellen Sie sicher, dass Sie in Ihrem angestrebten Zeitrahmen bleiben. Fordern Sie Ihr ‘Übungspublikum’ auch auf, Fragen zu stellen – wahrscheinlich kommen ein paar Aspekte zur Sprache, die Sie noch nicht berücksichtigt haben.

4. Sparen Sie nicht an grundlegenden Erklärungen

Wenn Sie eine Idee leben und atmen ist es leicht, zu überschätzen, wie verständlich sie für andere ist. Es mag Ihnen vorkommen, als ob Sie das Offensichtliche erklären, aber stellen Sie sicher, dass Sie die grundlegenden Details Ihres Angebots darlegen, einschließlich seines Hintergrunds, wie Sie darauf gekommen sind und welche speziellen Kenntnisse Sie eventuell bei seiner Entwicklung gewonnen haben.  

Auch hierfür kann es wirklich hilfreich sein, Ihren Pitch vor jemandem zu proben, der nicht in Ihre Arbeit involviert ist. Ein Freund oder Familienmitglied kann Ihnen helfen, einzuschätzen, ob das Level Ihres Vortrags zu hoch, zu niedrig oder gerade richtig für Ihr Zielpublikum ist.  

5. Erkennen Sie, was eine Präsentation langweilig macht

Es ist eine Tatsache des Lebens – einige Präsentationen haben sofort Ihre Aufmerksamkeit, während Sie bei anderen schon nach ein paar Minuten immerzu auf die Uhr schauen. Wie sorgen Sie dafür, dass Ihr Pitch zu den Guten gehört? Hier sind ein paar Tipps, wie Sie Ihre Präsentation mitreißend machen und Ihre Pitching-Fähigkeiten verbessern.  

Stellen Sie Augenkontakt her

So einschüchternd das Meer von Gesichtern auch sein mag, denken Sie daran, dass es alles nur Menschen sind. Sie können den Augenkontakt strategisch nutzen, um ein Gefühl von Verbundenheit mit dem Publikum als Ganzes herzustellen. Wählen Sie ein paar Plätze im Publikum aus und nehmen Sie während Ihrer Präsentation sporadisch Blickkontakt mit diesen Personen auf. Nur hin und wieder ein kurzer Blick wird ihnen zeigen, dass Sie mit ihnen sprechen, statt vor ihnen.

Erzählen Sie Ihre Geschichte

Narrative Strukturen haben eine fast magische Art, die Leute in ihren Bann zu ziehen. Was ist die Geschichte Ihrer Idee? Wie haben Sie sie entwickelt? Wer sind die Charaktere? Welche Hindernisse mussten Sie überwinden, und was haben Sie dabei gelernt? Nutzen Sie diese Art von Geschichten, um Leben und Farbe in Ihren Pitch zu bringen und Ihrem Publikum das Gefühl zu geben, wirklich mit dem Geschehen verbunden zu sein.

Nutzen Sie interaktive Techniken

Wenn Sie Ihr Publikum dazu bringen, mitzudenken und zu reagieren, werden Sie seine Aufmerksamkeit eher halten. Fordern Sie die Zuhörer heraus, eine Zahl oder ein Ergebnis zu schätzen, das Sie auf der nächsten Folie anzeigen. Oder lassen Sie sie zwischen verschiedenen Optionen für Markenfarben oder Logos wählen. Dadurch werden sie sich stärker in das, was Sie sagen, einbezogen fühlen und können sich besser vorstellen, mit Ihnen zusammen Geschäftsentscheidungen zu treffen.

Denken Sie daran, Pausen einzulegen

Viele Leute machen den Fehler, bei einer Präsentation in Denkgeschwindigkeit zu sprechen. Indem Sie zwischen Ihren Sätzen Pausen einlegen, ermöglichen Sie Ihrem Publikum, das, was Sie sagen, aufzunehmen und zu verarbeiten. Es mag Ihnen anfangs nicht natürlich vorkommen, aber wenn Sie sich daran gewöhnen, gibt es Ihnen auch wertvolle zusätzliche Zeit, um Atem zu schöpfen.

Lesen Sie nicht von Ihren Folien ab

Wenn Sie Präsentationsfolien nutzen, seien Sie sich im Klaren über ihre Rolle in Ihrem Pitch: sie dienen dazu, Ihre Worte zu veranschaulichen, nicht als Spickzettel. Wenn Sie nervös sind oder den Faden verlieren, ist es leicht, die Formulierungen auf einer Folie zu übernehmen, um Ihre Rede fortzusetzen. Aber es ist keine angenehme Erfahrung für die Zuhörer, wenn sie das gleiche hören, was sie lesen.

Verwenden Sie stattdessen, einfache, bildbasierte Folien mit nicht mehr als ein paar kurzen Aufzählungspunkten. Diese können Sie als Stichwörter nutzen, um sich daran zu erinnern, was Sie sagen wollen, statt von einem Skript abzulesen.  

6. Vermeiden Sie Schlagwörter

Es ist so verlockend, Geschäftsjargon zu nutzen oder auf Formulierungen im Boardroom-Stil zurückzugreifen, besonders wenn Sie nervös sind. Aber Sie werden einen weitaus größeren Eindruck auf Ihren potentiellen Kunden machen, wenn Sie es verstehen, Ihr Anliegen in klarer und direkter Sprache vorzutragen. Die meisten erfahrenen Investoren und Entscheidungsträger wissen, dass Business-Jargon eine Menge Schwächen verdecken kann und werden kaum beeindruckt oder überzeugt sein, wenn sie ihn hören.

Seien Sie stattdessen erfrischend anders, indem Sie klar und entschlossen über Ihre Pläne, Ziele und die bisherigen Etappen Ihres Projekts sprechen. Konzentrieren Sie sich darauf, eine effektive Kundenansprache zu machen, die Fragen beantwortet und Vertrauen fördert, statt Verwirrung zu stiften.   

7. Zeigen Sie Ihren Enthusiasmus

Ihre Idee ist großartig, oder? Also haben Sie keine Angst, es von den Dächern zu schreien. Sie werden nicht arrogant, prahlerisch oder aggressiv wirken, wenn Sie in einem Pitch ein Loblied auf sich selbst singen – der Kunde will wissen, was Sie zu bieten haben und wie er davon profitieren könnte. Wenn Sie wirklich an das glauben, was Sie präsentieren, zeigen Sie Ihren Enthusiasmus für Ihre Idee und scheuen Sie sich nicht, zu erklären, warum Sie so begeistert davon sind.  

8. Räumen Sie Zeit für Fragen und Antworten ein

Ein guter Pitch sollte Ihr Publikum zu ein paar Fragen anregen. Stellen Sie sicher, dass Sie genug Zeit für Rückfragen anberaumen, wenn Sie Ihren Pitch planen und seien Sie bereit, sie offen und ehrlich zu beantworten, wenn sie aufkommen.

Wenn Sie zu viele Unterbrechungen vermeiden möchten, informieren Sie das Publikum im Voraus, dass Sie am Ende der Präsentation Zeit für Fragen haben. Eine Frage-und-Antwort-Session ermöglicht Ihnen, den Hauptteil Ihrer Präsentation strukturiert zu halten und gibt dem Publikum die Möglichkeit, zu Wort zu kommen. Wenn sie wissen, dass ein F&A folgt, können alle ihre Fragen zur Seite legen und sich besser darauf konzentrieren, was Sie sagen.  

Wieviel Zeit sollten Sie für Fragen und Antworten einräumen? Das kommt darauf an, wie lange Sie für den Pitch insgesamt haben, aber in der Regel sind 5 bis 10 Minuten angemessen.

Wenn jemand aus Ihrem Publikum mehr Zeit möchte, um tiefer auf eine Frage einzugehen – großartig! Das ist Ihr Stichwort, um ein zweites Treffen zu vereinbaren, was nur gut sein kann.

9. Hören Sie zu und antworten Sie

Ein Pitch ist wie ein Gespräch – ein eher einseitiges, bei dem Sie am meisten reden. Trotz Ihrer sorgfältigen Planung könnten Ihre Zuhörer Ideen, Fragen oder Perspektiven aufbringen, auf die Sie vielleicht nicht vorbereitet sind, und das ist völlig okay.  

Falls Sie keine Antwort haben, ist es besser, sich nicht sofort irgendetwas aus den Fingern zu saugen. Es ist viel glaubwürdiger – und weniger riskant – etwas zu sagen wie: „Sehr gute Frage! Ich habe darauf momentan keine Antwort, aber ich werde Ihnen eine E-Mail schicken, sobald ich es herausgefunden habe.“

Machen Sie es leicht, nach Ihrem Pitch Kontakt aufzunehmen, indem Sie allen eine schön gestaltete Visitenkarten geben.

0

Comments are closed.

Wie soll Ihre Marke auf Social Media klingen?

Social Media ist ein Muss für Unternehmen, aber haben Sie Ihren individuellen Tone of Voice...

4 min lesezeit

Employer Branding und das Anziehen großartiger Talente

Helfen Sie Ihrem Unternehmen dabei, als fantastischer Arbeitgeber hervorzustechen, und engagieren...

3 min lesezeit

Wie Sie einen Markennamen wählen, der perfekt zu Ihnen passt

Woher kommen großartige Namen? Manchmal ist es eine Eingebung und manchmal ist strategisches...

4 min lesezeit