December 21, 2018

So wird 2019 das beste Jahr: 9 Kreative & ihre Vorsätze

Zu Jahresbeginn lässt man nicht nur die Vergangenheit Revue passieren! Erfahren Sie, welche Pläne unsere Design-Community für ein perfektes 2019 schmiedet.

Gute Vorsätze müssen sich nicht nur auf gesundes Essen oder die körperliche Fitness beziehen. Genau deswegen haben wir uns bei unserer Design-Community umgehört, wie dort im neuen Jahr die Geschäfte weiterentwickelt werden, um neue Fähigkeiten zu erwerben und den Kundenstamm zu erweitern.

Die Erforschung neuer Medien, Formate und Farben

Bridgit Kreutzer, BK + Co

Ich habe mir vorgenommen, mit einigen neuen Druckmethoden zu arbeiten sowie mit Folien, verschiedenen Papierfarben und -texturen – und nicht zu vergessen: mit unterschiedlichen Falttechniken und Stanzverfahren. Ich möchte dieses Jahr unbedingt meine minimalistische Designästhetik mit mehr Farbakzenten aufpeppen.

Pouvelle Studio

Unsere Arbeit ist vorwiegend digital oder wird auf Wände gemalt, daher wäre es fantastisch, zu sehen, wie unsere Designs durch Medien wie Skulpturen oder Textilien plastische Form annehmen. Blanca (Mitinhaberin von Pouvelle) achtet immer darauf, ihre Outfits mit ihren Strümpfen abzustimmen, daher wäre es großartig, wenn sie ein von uns designtes Paar tragen würde. In letzter Zeit haben wir uns auch vermehrt mit Kunstinstallationen beschäftigt. Die Idee, unsere Arbeit über Wände und Bildschirme hinaus auszuweiten, ist ein wirklich spannender Gedanke – so als würden wir unser eigenes „Universum“ aus Mustern und Farben erschaffen.

Kia Cannons, Sticks and Ink

Ich arbeite in der Regel mit lebendigen, kräftigen Farben, aber ich freue mich darauf, meiner kürzlich entdeckten Liebe zu dunklen, gedeckten Farben (wie tintiges Indigo und Schwarz) auf den Grund zu gehen und mit der Kombination aus hochglänzenden Acrylfarben und sämigen Ölfarben zu spielen.

Die Entwicklung der Präsenz in den sozialen Medien

Tim Easley

Die sozialen Medien sind heutzutage ein so großer Bestandteil der Kreativbranche, dass es unerlässlich geworden ist, diesen regelmäßig Beachtung zu schenken – vor allem zu Beginn eines neuen Jahres. Ich werde tun, was ich üblicherweise tue, und das ist, meine Contents unter die Lupe zu nehmen, um zu sehen, was am meisten Aufmerksamkeit erregt hat, und einen Plan zu erstellen, wie ich meine Erfolge wiederholen kann.

Ampersand Studio

Wir verstehen uns wirklich gut darauf, Kunst zu kreieren, und sind wirklich schlecht darin, uns auf die sozialen Medien zu konzentrieren. Deswegen haben wir uns für 2019 vorgenommen, einen besseren Social-Media-Plan zu implementieren, damit wir unsere Fans darüber auf dem Laufenden halten, was wir designt haben und wo man unsere neuesten und besten Kreationen finden kann. Außerdem möchten wir der Community auch etwas zurückgeben, und zwar in Form von Tipps, Tutorials oder einfach durch Inspirationen! Wir werden für 2019 auch einige Social-Media-Podcasts und -Kurse zu unserer Hör- und Leseliste hinzufügen.

ampersand-studio

Eric Kass, Funnel

Ich habe mir vorgenommen, den Fokus auf meine 170.000 Follower auf Pinterest zu legen und die dadurch gebotene Sichtbarkeit zu nutzen. Ich würde mir auch gerne mehr Zeit nehmen, um bereits abgeschlossene Arbeiten sowie meinen Fortschritt bei laufenden Projekten mit meiner Instagram-Community zu teilen. Auch mehr mit den Accounts zu interagieren, mit denen sich meine Follower beschäftigen, könnte eine gute Gelegenheit sein, um meine Netzwerke zu erweitern – das möchte ich auch unbedingt testen.

Die Neugestaltung des Arbeitsplatzes

Giada Tamborrino

2019 möchte ich das Aussehen meines Ateliers auffrischen und neue Pflanzen und Dekorationen hinzufügen. Ich tue das hin und wieder unglaublich gern – danach fühlt es sich immer an, als sei ich in einer völlig neuen Umgebung. Von Zuhause aus zu arbeiten, kann eine Herausforderung sein. Routine ist zwar sehr wichtig, Erneuerungen und Veränderungen sind für mich aber stets ein Muss.

Matthew Frame

Wir haben mein Gemeinschaftsatelier vor Kurzem fundamental umgestaltet. Es war unglaublich hilfreich, meinen Schreibtisch zu entrümpeln und einmal darüber nachzudenken, was ich tagtäglich wirklich brauche. So viel um mich herum war überflüssig und der Prozess, meine räumlichen Gegebenheiten neu zu organisieren, hat es mir erlaubt, mich mehr auf meine Kunst zu konzentrieren und nicht auf all die Dinge, von denen ich dachte, sie unbedingt haben zu müssen, um kreativ zu sein. Ich möchte alles im neuen Jahr noch minimalistischer halten – bald gibt es nur noch mich mit einem Stift in der Hand in einem leeren Zimmer!

Nikki Farquharson

Bei mir steht zu Anfang des Jahres ein Umzug an und da ich im Homeoffice arbeite, ist es besonders wichtig für mich, einen Platz zu finden, der sich für mich sowohl auf privater als auch auf beruflicher Ebene förderlich und bequem anfühlt. Ich würde gerne einen Ort finden, der mir genug Platz für einen oder zwei Schreibtische für meine Zeichnungen und meine Schmuckherstellung bietet. Ich brauche maximalen Stauraum sowohl für meine Kunstausstattung als auch für die Waren meines Onlineshops. Außerdem ist viel natürliches Licht ein absolutes Muss.

Nikki

Gespannt, was das neue Jahr zum Thema Design in petto hat? Hier sind die Voraussagen unserer Designer zu den Design-, Font- und Farbtrends 2019

Unsere Design-Community schmiedet bereits Pläne, wie 2019 zu ihrem besten Jahr wird. Lassen Sie sich die Design- und Business-Vorsätze nicht entgehen.

0

Kommentare sind geschlossen.

MOO stellt vor: Lernen Sie Olivier kennen, Digital Marketing Associate

Olivier erzählt uns von seinem stolzesten Moment, seinen Lieblingsprodukten und top Karriere-Tipp.

May 20, 2022

Alisa Gumbs über die Power schwarzer Frauen in der Geschäftswelt

Wir haben mit Alisa über Gemeinschaft geredet und wie man als schwarze Frau eine Firma aufbaut.

May 2, 2022

MOO stellt vor: Hannah, neue Business Sales Managerin

Hannah spricht über ihr Motto, Lieblings Instagram Konten und was sie von hybridem Arbeiten hält.

April 20, 2022