May 18, 2018

Wie Sie Ihre Flyer verteilen

Sie haben Ihr Design und Ihren Text ausgearbeitet, Sie haben Ihre Bestellung aufgegeben und Ihre Flyer sind einsatzbereit. Hier sind unsere Tipps, um das Beste aus ihnen herauszuholen.

Die Methode, die Sie wählen, um Ihre Flyer unter die Leute zu bringen, hängt von Ihrem Budget, Ihrem Geschäft und Ihren Zielvorstellungen ab. Probieren Sie ein paar dieser Optionen aus, um zu sehen, was am besten für Sie funktioniert.

Das Wo ist entscheidend

Eine der einfachsten und am wenigsten aufwendigen Strategien ist der Stapel-Angriff – d.h. Sie platzieren einen Stapel Ihrer Flyer an prominenter Stelle in Einrichtungen, die regelmäßig besucht werden. Es könnte ein Café sein, ein Gemeindezentrum, eine Bibliothek oder sogar eine Bar oder Kneipe. Wenn Sie cross-promoten (sprich, sich mit einem anderen Unternehmen zusammentun, um gegenseitig Ihre Produkte und Services zu promoten), umso besser, denn dann können Sie sich die Arbeit der Distribution teilen.

Wo auch immer Sie beschließen, Ihre Flyer auszulegen, stellen Sie sicher, dass Sie die Erlaubnis der Eigentümer haben. Die meisten werden gerne bereit sein, zu helfen, aber es immer vorteilhaft, höflich zu sein. Schließlich verdanken Sie es deren Geschäft, Ihres vermarkten zu können.

Es ist auch wichtig, auf der richtigen Seite des Gesetzes zu bleiben, also empfehlen wir Ihnen, nicht nur die Genehmigung des Besitzers einzuholen, sondern sich auch mit den örtlichen Vorschriften für die Flyer-Verteilung vertraut zu machen.

Fahren Sie Trittbrett bei einer Publikation

Ein anderer Weg sich ein Publikum zu erschließen ist, Ihre Flyer in eine Branchenpublikation oder Zeitung einzufügen. Es kann sich wirklich auszahlen, den Inhalt Ihres Flyers und Ihren Handlungsaufruf (was die Leute tun sollen, nachdem sie ihn gelesen haben) auf einen engagierten Leser zuzuschneiden.

Wie der Stapel-Ansatz erfordert auch diese Methode ein wenig Zusammenarbeit mit dem Eigentümer der Publikation und könnte Kosten involvieren. Erkunden Sie die Optionen, indem Sie Meetings mit ein paar örtlichen Medienbesitzern und Herausgebern vereinbaren. (Vergessen Sie Ihre Visitenkarten nicht!)

Auf die gute, alte Art

Flyer auf der Straße zu verteilen ist toll, um etwas in der Gegend  zu promoten, sei es ein Geschäft in der Nähe oder ein örtliches Start-up. Bei dieser Methode sind Zeit und Ort entscheidend.

Wenn Sie ein neues Café eröffnen, könnten Sie Leute auf dem Weg zur Arbeit ansprechen und sie einladen, in der Mittagspause vorbeizukommen. Wenn Sie einen Business Service anbieten, sind Sie in der Nähe einer Konzentration von Büros während der Arbeitswoche am besten platziert.

Ob Sie beschließen, selbst auf die Straße zu gehen oder ein Team anzuheuern, denken Sie daran, dass die Aushändigung genauso wichtig sein kann wie der Flyer selbst. Erste Eindrücke machen viel aus. Ein selbstsicheres und versiertes Team kann wirklich etwas bewirken, und wenn es T-Shirts mit Ihrem Branding oder eine Uniform trägt, umso besser. Kein Budget für ein Outfit? Sticker mit Ihrem Branding auf einem Sweatshirt oder Top tun’s auch.

Es wird immer Leute geben, die Flyerverteiler meiden, aber das ist ok. Der gewiefte Verteiler hält nach Leuten Ausschau, die aussehen, als könnten sie wirklich an dem Produkt oder Service interessiert sein – und ist nicht zu aufdringlich, wenn sie es nicht sind.

Der liebe Briefkasten

Und dann gibt es immer noch die gute alte Tür-zu-Tür-Methode. Nachdem Sie Ihren Flyer abgeliefert haben, liegt er zuhause oder am Arbeitsplatz für potenzielle Kunden bereit und sie können ihn sich anschauen, wann immer sie ein paar Minuten Zeit haben. Wenn Ihr Service nichts für sie ist, besteht immer noch die Chance, dass Familienmitglieder, Freunde oder Besucher interessiert sind.

Wie immer wenn Sie Ihre Flyer irgendwo hinterlassen, erfordert dieser Ansatz, die Regeln zur Flyer-Verteilung in Ihrer Gegend zu überprüfen, da Sie sie auf Privatbesitz verteilen werden.

Wenn Sie keine Zeit haben, von Tür zu Tür zu gehen, oder Ihre Zielgruppe sich über ein ländliches oder abgelegenes Gebiet erstreckt, könnten Sie den Postweg wählen und Postkarten an ausgewählte Adressen wie Restaurants oder örtliche Geschäfte schicken.

Sagen Sie es mit Flyern – lassen Sie sich von diesen Unternehmen inspirieren und wenn die kreativen Säfte fließen, bestellen Sie Ihre eigenen Flyer.

0

Comments are closed.

Wie soll Ihre Marke auf Social Media klingen?

Social Media ist ein Muss für Unternehmen, aber haben Sie Ihren individuellen Tone of Voice...

4 min lesezeit

Employer Branding und das Anziehen großartiger Talente

Helfen Sie Ihrem Unternehmen dabei, als fantastischer Arbeitgeber hervorzustechen, und engagieren...

3 min lesezeit

Wie Sie einen Markennamen wählen, der perfekt zu Ihnen passt

Woher kommen großartige Namen? Manchmal ist es eine Eingebung und manchmal ist strategisches...

4 min lesezeit