September 18, 2019

Umgangsformen mit Visitenkarten rund um die Welt

Eine schlechte Visitenkarte kann ein internationales Meeting verderben, bevor es überhaupt begonnen hat. Hier finden Sie unsere Tipps für Visitenkarten.

Sicherlich sprechen Ihre Visitenkarten für sich, aber wenn Sie international unterwegs sind, sollten Sie Ihre Umgangsformen für Visitenkarten in anderen Ländern nochmals auffrischen. Schließlich möchten Sie Fettnäpfchen vermeiden und Ihre Visitenkarte sollte genauso aufgenommen werden, wie sie es verdient. Hier sind unsere wichtigsten Visitenkartentipps für andere Länder.

Visitenkarten in Asien

Ansehen und Titel sind in Japan und China wichtiger als in westlichen Ländern. Jeder Aspekt des Verhaltens bezüglich Visitenkarten wird beurteilt, von der Art wie Sie sie aushändigen bis hin zu ihrer Aufbewahrung. Unterschätzen Sie nicht die Anzahl der Karten, die Sie brauchen werden, da Visitenkarten an jede Person im Büro ausgehändigt werden sollten (oder, in Japan, an beinahe jeden, dem man begegnet). Sie sollten sich auch vergewissern, dass Sie ein Visitenkarten-Etui dabei haben, da andere Aufbewahrungsmethoden als unangemessen angesehen werden.

Empfehlungen zum Umgang mit Visitenkarten in China

In China wird bezüglich der Visitenkarten besonders darauf geachtet, ob Sie sich bemüht haben, die Kultur anzunehmen und zu verstehen. Wenn Sie einem Geschäftspartner eine Karte überreichen, die nur auf English verfasst ist, wird das sehr wahrscheinlich negative Folgen auf die Geschäftsbeziehungen haben.

Wenn Sie Visitenkarten auf Chinesisch verfassen, sollten Sie sich vergewissern, dass der Text korrekt übersetzt und an das jeweilige Gebiet angepasst wurde. Vereinfachtes Chinesisch wird auf dem chinesischen Festland und in Singapur verwendet während in Hong Kong, Taiwan und Macau traditionelle chinesische Schriftzeichen genutzt werden. Wenn Sie irrtümlich eine Visitenkarte in der falschen Version überreichen, gilt das als respektlos und ignorant.

Die Karte selbst sollte Informationen zu Namen, Titel und Kontaktangaben bereithalten. Hier können Sie ruhig ein wenig angeben – falls Ihr Unternehmen das größte seiner Art in den USA ist oder eine lange Geschichte aufweisen kann, dann erwähnen Sie das ruhig: In Asien ist das von besonderer Bedeutung.

Visitenkarten auf dem chinesischen Markt können gern etwas bunter sein. Rot ist die Farbe des Glücks. Mit MOO können Sie schicke Akzente mit Luxe-Visitenkarten hinzufügen, indem Sie Farbakzente nutzen ohne das ursprüngliche Design zu verändern.

People exchanging business cards

Empfehlungen zum Umgang mit Visitenkarten in Japan

Auch wenn übersetzte Visitenkarten in Japan nicht so wichtig sind wie in China, sind in Japan Respekt und die Umgangsformen bezüglich Visitenkarten noch wichtiger als im Reich der Mitte und die Übergabe beinahe eine Zeremonie. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Kollegen Ihre Visitenkarten problemlos lesen können. Eine Seite sollte auf Chinesisch bzw. Japanisch geschrieben sein, die andere auf Englisch.

Visitenkarten sollten mit beiden Händen entgegengenommen werden. Es ist nicht unüblich, die Hände in Erwartung einer Karte ausgestreckt zu halten, auch nachdem Sie Ihre Karte angeboten haben. Der Austausch sollte von einer leichten Verbeugung und Ihrem Namen sowie Ihrer Berufsbezeichnung begleitet sein. Sie sollten sich außerdem des Namens Ihres Gegenübers vergewissern, damit Sie nicht sofort vergessen, wer es ist.

Visitenkarten sollten stets offen liegen, entweder oben in Ihrem Etui Ihrem Gesprächspartner zugewandt oder, im Falle mehrerer Karten, in Reihenfolge Ihrer Gesprächspartner gelegt. Das ist außerdem hilfreich, um sich die Namen zu merken.

bumping fists

Respektvolle Umgangsformen sind entscheidend

Auch die einhundertste Visitenkarte des Tages sollten Sie mit dem gleichen Respekt überreichen wie die erste Karte. Nichts sollte darauf schließen lassen, dass die Karte, die Sie gerade übergeben, nur eine von vielen ist. Einen Kartenstapel vor sich zu haben und Visitenkarten wie Spielkarten zu verteilen oder auch nur mehr als eine in der Hand zu halten, kann als unhöflich angesehen werden.

Ihre erste Visitenkarte sollte außerdem dem Mitarbeiter mit höchstem Rang überreicht werden, bevor Sie die Karten geordnet an andere Mitarbeiter aushändigen. Visitenkarten sollten direkt beim Aufeinandertreffen überreicht werden. Sie sollten stehen und niemals nur eine Hand nutzen – halten Sie die Karte mit beiden Händen, die übersetzte Seite nach oben gerichtet.

Die Visitenkarte steht stellvertretend für ein Unternehmen. Sie sollten sich also die Zeit nehmen, die Karte, die Sie erhalten, zu lesen und nicht gleich wegzulegen. Packen Sie sie danach vorsichtig in eine Hülle oder legen Sie sie auf Ihren Schreibtisch, damit Sie später Bezug auf sie nehmen können.

Visitenkarten in Indien

Falls Sie nach Indien reisen, gelten wieder andere Umgangsformen in Bezug auf Ihre Visitenkarten. Sie sollten keine übersetzten Visitenkarten einsetzen, da Englisch weithin verstanden wird und als internationale Wirtschaftssprache akzeptiert ist. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Sie die Karte mit der rechten Hand überreichen. Sie sollten auch Ihren akademischen Grad auf der Visitenkarte vermerken, da dieser in Indien sehr hoch geschätzt wird.

People holding 3 business cards

Visitenkarten im Nahen Osten

Umgangsformen für Visitenkarten in den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem Nahen Osten sind eine Mischung aus den Gewohnheiten in Asien und Europa. Die Übergabe verläuft weniger zeremoniell, aber Sie sollten zweiseitige Visitenkarten auf Englisch und Arabisch anbieten können. Wie in Japan sollten Visitenkarten sowohl an Kollegen, Kunden oder anderen Besuchern des Unternehmens überreicht werden, die Sie auf ihrer Reise treffen. Sie sollten die Karten mit der rechten Hand aushändigen.

Seien Sie nicht verunsichert, wenn ein Meeting in einer gelösten Atmosphäre stattfindet. Viele Geschäftsleute im Nahen Osten sehen Geschäftsangelegenheiten als Möglichkeit, persönliche Freundschaften zu pflegen.

MOO business card being handed

Visitenkarten in Europa

Das Aushändigen von Visitenkarten ist im Rest von Europa nicht anders als in Deutschland oder den USA, aber es gibt ein paar kleine Dinge, die dem Austausch eine individuellere Note verleihen. Auch wenn ein Visitenkarten-Etui nicht als zwingend angesehen wird, kann es dabei helfen, einen guten Eindruck zu hinterlassen.

  • In Frankreich sind übersetzte Visitenkarten sehr gern gesehen. Ihr Nachname sollte für eine bessere Sichtbarkeit außerdem in Majuskeln geschrieben sein
  • In Italien werden übersetzte Karten auch sehr gern angenommen und sollten Informationen zu universitären Abschlüssen enthalten.
  • Im Vereinigten Königreich ist der Umgang mit Visitenkarten eher locker und sie können in jeder Phase des Meetings überreicht werden. Normalerweise geschieht das am Ende eines Treffens, um es abzuschließen und Kontaktinformationen auszutauschen. Aus Gründen der Höflichkeit sollten Sie niemals Ihre Visitenkarte überreichen, ohne vorher nach der Visitenkarte Ihres Gegenübers zu fragen.

Bereit für die Internationalisierung? Vergewissern Sie sich mit MOO, dass Ihre Visitenkarten Weltklasse sind.

0

Kommentare sind geschlossen.

Drop-Shipping: Ein kleiner Ratgeber

Drop-Shipping ist eine kostenkünstige Art, ein Business zu starten – Sie präsentieren Ihr...
April 14, 2021

Zeitmanagement-Tipps für Inhaber kleiner Unternehmen

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Zeit verwalten können, um für mehr Produktivität und Effizienz zu sorgen.

February 11, 2021

5 Tipps für angehende Freelancer

Freiberufler sind glücklicher und verdienen mehr, was also hält Sie davon ab, eine freie...
February 4, 2021