November 26, 2021

Machen Sie persönliches Branding zum Kinderspiel

Da Sie hier bei MOO sind, ist die Wichtigkeit einer starken Marke Ihnen wahrscheinlich bewusst, aber wie steht es mit persönlichem Branding? 

Super einfach gesagt ist persönliches Branding die Art und Weise, wie Sie sich der (Geschäfts-) Welt präsentieren, insbesondere Branchenkollegen, Kunden und potenziellen Arbeitgebern. Es beinhaltet Ihre Überzeugungen, Absichten, Werte und Ziele. Es ähnelt dem Unternehmensbranding, mit dem Unterschied, dass Sie sich selbst vermarkten.

In unserem ständigen kulturellen Wandel und veränderlichen Arbeitsmarkt ist es hilfreich, sich abzuheben, wenn man sich um eine Stelle bewirbt oder ein eigenes Unternehmen gründet. Eine persönliche Marke ist für (fast) jeden gut, aber nicht jeder macht sie sich zunutze. Ihr eigenes Branding kann eine Schlüsselrolle in Ihrer Karriere oder Ihrem Unternehmen spielen und Ihnen helfen, sich von der Masse abzuheben. Das gilt nicht nur für Einzelpersonen, es ist auch wichtig für kleine Unternehmen. Kunden entscheiden sich oft für eine Marke oder bleiben ihr treu, weil sie die Person dahinter mögen.

3 cotton business cards in various formats and designs on an orange background

Hier sind MOOs fünf Tipps, wie Sie obenauf bleiben, indem Sie Ihre persönliche Marke aufbauen:

Seien Sie Sie selbst

Beim Aufbau Ihrer persönlichen Marke ist es notwendig, genau zu betrachten, wer Sie sind, was Ihre zentralen Werte, Fähigkeiten und Überzeugungen sind, und herauszufinden, wie Sie diese sowohl online als auch offline vermitteln können. Es gibt wirklich keinen anderen Weg, vorzugehen.  Ihr bestes Selbst zu sein, bedeutet, dass Ihre Marke authentisch, echt und originell wirkt. Es macht es auch einfacher, Ihre persönliche Marke von Tag zu Tag zu pflegen. Da es nur um Sie selbst geht, ist es einfacher, Inhalte zu erstellen und eine einheitliche Stimme zu haben, wo immer Sie sprechen – sei es direkt mit einem Kunden oder auf Social Media. Vergessen Sie auch nicht Ihre Visitenkarten beim Offline-Networking.

Sagen Sie, worin Sie gut sind

Das beste persönliche Branding ist spezifisch. Erzählen Sie Ihren Klienten oder Kunden, was Sie machen und warum Sie gut darin sind! Bei MOO zum Beispiel helfen wir Menschen, sich eine brillant gestaltete Arbeitswelt aufzubauen, auf die sie wirklich stolz sind – und dabei ein bisschen Spaß zu haben. Haben Sie auch keine Angst, Ihr Wissen zu teilen, um allen zu helfen, von Ihrer einzigartigen Erfahrung zu profitieren und sich einen Ruf als Experte zu machen. Wenn Sie super qualifiziert für etwas Bestimmtes sind, kann Ihr Ruf allein Ihnen helfen, die Marke aufzubauen, die Sie sich wünschen.

Konsistenz ist der Schlüssel

Konsistent zu sein ist ähnlich wie spezifisch zu sein – es ist viel leichter, für ein Thema anerkannt zu werden, wenn Sie konsistent Inhalte darüber erstellen. Um sicherzustellen, dass alles, was Sie tun zu 100% Ihnen entspricht, empfiehlt es sich, Ihre Ideen anhand einiger Leitprinzipien auf Stimmigkeit zu prüfen. Ihre Stimme zu finden hilft Ihnen, Ihre Persönlichkeit in der Art und Weise durchscheinen zu lassen, wie Sie sprechen. Und e-mailen. Und twittern. Und bloggen. Ganz gleich, ob Sie eine witzige oder eine eher konservative und geschäftliche Marke schaffen, Konsistenz ist der Schlüssel, damit Ihr Publikum immer weiß, dass Sie es sind.

Orange personal business card seen from the front with the name Charlene Cruz and 5 business cards with flower photography

Erzählen Sie Ihre Geschichte

Sobald Sie wissen, wer Sie sind und was Sie sagen wollen, ist es an der Zeit, einen interessanten Weg zu finden, es zu sagen. Anstatt über sich selbst oder Ihre Marke in die Leere der sozialen Medien zu schreien, sollten Sie eine Geschichte kreieren, die zu Gesprächen anregt und an der Ihr Publikum teilhaben kann. Stellen Sie eine persönliche Verbindung zu Ihrem Publikum oder potenziellen Kunden und Arbeitgebern her, indem Sie von Dingen erzählen, die Sie interessieren, und wie Sie dazu gekommen sind. Probieren Sie auch verschiedene Formate aus – senden Sie eine Videobotschaft, um eine persönliche Verbindung mit potenziellen Kunden zu schaffen und Anschluss zu Kollegen zu finden.

Schaffen Sie eine Community

Schaffen Sie eine Gemeinschaft um sich herum, indem Sie mit Ihrem Publikum interagieren und gleichgesinnte Menschen und Marken unterstützen, indem Sie deren Beiträge liken und Kommentare hinterlassen. Führen Sie digitale Gespräche, statt einen einseitigen Kanal aufzubauen, der nur Informationen überträgt. Seien Sie der größte Fan Ihrer Zielgruppe und die Art von Person, die ihre Pflanzen gießt, wenn sie nicht da sind. Oder ihre Fische füttert. Eine positive Einstellung zu bewahren und anderen zu helfen wird Ihre Community fördern und Ihre Marke langfristig wachsen lassen.

Das war’s! Eine Marke für sich selbst zu schaffen braucht Zeit, aber wir können es nicht erwarten, Sie mitten im Geschehen zu sehen. Zeigen Sie sich von Ihrer besten Seite und vergessen Sie beim Networking nicht Ihre Visitenkarten. Und wenn Sie kreativschaffend sind oder ein Geschäft haben, zeigen Sie unter #hashtagmoo, was Sie mit MOO machen.

0

Kommentare sind geschlossen.

Wie (und wann) man Briefkarten schreibt

Probieren Sie diese Tipps aus, um Ihre nächsten Briefkarten noch unvergesslicher zu machen.

February 3, 2022

5 Neujahrsvorsätze, um 2022 intelligenter zu arbeiten

Warum danach streben, härter zu arbeiten, wenn Sie stattdessen intelligenter arbeiten können?

December 23, 2021

Das neue Gesicht des Networkings nach der Pandemie

Fühlen Sie sich eingerostet? Sie sind nicht allein. Kommen Sie in Übung mit unseren Networking-Tipps.

November 19, 2021