February 4, 2021

5 Tipps für angehende Freelancer

Freiberufler sind glücklicher und verdienen mehr, was also hält Sie davon ab, eine freie Nebentätigkeit aufzunehmen oder in Vollzeit eine Solokarriere als Entrepreneur zu starten? Wir vermuten mal, dass Ihnen ein oder zwei Hürden im Weg stehen: Klienten zu finden und genügend Aufträge an Land zu ziehen.

Bevor Sie sich kopfüber in das Leben als Freelancer stürzen, sollten Sie diese fünf Dinge in Angriff nehmen, um eine längere Durststrecke zu vermeiden.

1. Aktualisieren Sie Ihr Portfolio

Sie haben tolle Arbeit geleistet, jetzt zeigen Sie es! Wenn Sie in die Welt des Freelancing einsteigen und Ihre Dienste anpreisen, stellen Sie sicher, dass Ihr Portfolio das reflektiert, was Sie machen wollen. Sie haben noch keine Arbeitserfahrung im Werbetexten? Erstellen Sie ein fiktives Projekt für Ihr Traumunternehmen.

Steve Carty photography MOO cards

Credit: @stevecarty

Qualität > Quantität.  Seien Sie nicht entmutigt, wenn Sie bisher nur 1, 2 Projekte vorweisen können. Was Ihr Portfolio anbelangt, sollten Sie sich darauf konzentrieren, Qualitätsarbeit zu präsentieren, auf die Sie stolz sind, statt alles, was Sie jemals gemacht haben.

2. Recherchieren Sie, bevor Sie Ihren Stundensatz festlegen

Setzen Sie nicht blindlings einen Stundensatz für Ihre Dienste fest. Befragen Sie andere Freelancer. Lesen die Blogs anderer Freelancer mit ähnlichen Fähigkeiten. Treffen Sie sich mit anderen Freelancern und lernen Sie aus ihren Erfahrungen, konsultieren Sie Online-Communities wie Domino The Bonsai Rate Explorer. Das ist eine tolle Quelle, um sicherzustellen, dass Sie verdienen, was Sie wert sind. Vergewissern Sie sich, dass Sie sich richtig einschätzen, bevor Sie losziehen und Ihre Dienste anbieten.

Woman dressed in orange carrying an orange hard cover notebook

3. Machen Sie Informationen über sich leicht zugänglich

Geben Sie den Leuten Gelegenheit, mehr über Sie und Ihre Arbeit zu erfahren, indem Sie eine about.me Seite erstellen und den Link in Ihre Email-Unterschrift und Ihre Twitter-Biografie einfügen. Auf diese Weise kann jemand, der auf Ihre Social Media-Seiten stösst oder dem Sie eine Email schicken Sie auf Anhieb besser kennenlernen und Ihre fantastische Arbeit sehen.

4. Lassen Sie alle wissen, dass Sie freiberuflich arbeiten

Wenn es darum geht, Ihren ersten Auftrag als Freiberufler zu finden, ist Ihr Netzwerk Ihre beste Ressource. Wenn Sie beschließen, den Sprung in die Welt des Freelancing zu wagen, erzählen Sie es allen! Twittern Sie es, senden Sie eine Massenemail, posten Sie es auf Instagram – tun Sie alles, damit jeder weiß, dass Sie Arbeit suchen. Vergessen Sie nicht, Ihr about.me Spotlight auf ‘Hire me’ zu setzen, damit potentielle Auftraggeber Sie direkt von Ihrer Seite aus kontaktieren können.

hands exchanging a square business card

5. Lassen Sie sich entdecken

Um Ihre Chancen zu erhöhen, neue Klienten zu finden, begeben Sie sich ins Geschehen! Nehmen Sie an Twitter-Chats teil, die Ihre Fähigkeiten betreffen, besuchen Sie örtliche Networking-Events oder die Networking Happy Hour eines Co-Working-Büros in Ihrer Nähe.

Probieren Sie unsere VisitenkartenPostkarten und Sticker aus, um Ihre neue Marke groß rauszubringen.

0

Kommentare sind geschlossen.

Freude im Paket: So gestalten Sie perfekte Packungsbeilagen

Entdecken Sie das Geheimnis der besten Packungsbeilagen und werden Sie Verpackungs-Experte.

October 7, 2021

Firmen-Geschenkkorb Ideen für die Feiertage

Was gehört in einen Kunden-Geschenkkorb? Lesen Sie den Guide für einmalige Festtags-Geschenkideen.

September 30, 2021

4 Tipps für konsistentes Branding (und warum es wichtig ist)

Lernen Sie mehr über die Bedeutung von Markenkonsistenz und wie Sie Ihr Branding effektiver machen.

August 26, 2021