December 8, 2017

Vinyl-Revival: Wie Third Man Records analoge Musik wieder aufleben lässt

Das Indie-Label Third Man Records aus Nashville schlägt seit 2001 Wellen in der Musikindustrie und hat erheblich zum Comeback von Vinyl in den letzten Jahren beigetragen. Hier bei MOO verstehen wir den Reiz des Analogen und sind begeistert, mit gleichgesinnten Unternehmen zusammenzuarbeiten. Wir sprachen mit den Betreibern über die bescheidenen Anfänge des Labels und darüber, wie es ein altes Musikformat wieder in Mode brachte.

Vinyl-Revival

Gegründet im Jahr 2001 von Jack White, begann Third Man Records als eine Möglichkeit für White, einige ältere White Stripes-Singles auf Vinyl wiederzuveröffentlichen. Das war damals ein gewagter Schritt, denn Musik wurde überwiegend in Form von CDs verkauft. Aber Whites Experiment hat sich ausgezahlt. Mit zunehmender Popularität der White Stripes begannen Whites Fans, sich seinem Revival älterer, analoger Formate anzuschließen.

Third Man record store

Schnellvorlauf zum Jahr 2009: Vinyl war bei Musikfans inzwischen so gefragt, dass Third Man Records ihren ersten physischen Standort in Nashville, Tennessee eröffneten. Das Gebäude dient nicht nur als Zentrale, sondern beherbergt auch ein Live-Musik-Venue und einen Plattenladen. In jüngerer Zeit hat das Label einen weiteren Betrieb in Detroit mit einem erweiterten Plattenpresswerk eröffnet.

Store Inside

Alt trifft neu

Während die Musikindustrie immer digitalisierter wird, konzentrieren Third Man sich auf den Erhalt greifbarer Dinge – sei es eine Vinyl-Schallplatte, ein Buch oder ein Band-T-Shirt. „Wir versuchen, analoge Erlebnisse am Leben zu halten“, sagt Third Mans Art Director Ryon Nishimori. „Es hat einfach etwas Schönes, eine Platte aufzulegen, sie spielen zu lassen und die ganze Musik von Anfang bis Ende zu hören.“ Während digitale Musikformen es ermöglichen, jeden beliebigen Song jederzeit sofort abzuspielen, geht das Ethos von Third Man auf Methoden der alten Schule zurück. „Vinyl zu hören bedeutet, die Musik so zu hören, wie es gedacht war – und es war das allererste physische Musikformat. Vielleicht haben wir es mit Vinyl beim ersten Anlauf richtig gemacht?“

Nishimori sieht ist das Vinyl-Format als ideale Leinwand für einen Art Director. Third Mans internes Designteam arbeitet zusammen, um Vinyl-Cover zu gestalten, die inzwischen von Sammlern und Enthusiasten in Ehren gehalten werden. „Jedes Album, Buch oder T-Shirt, das wir produzieren ist ein Stück unserer Marke, das wir mit der Welt teilen. Deshalb ist es so wichtig, den Stil über alle unsere Medien hinweg konsistent zu halten.“

The venue at Third Man Records

Währed digitale Formate Wiedergabe und Kauf on-demand ermöglichen, versuchen Third Man, diesen Vorteil mit ihrer revolutionären direkt-aufs-Azetat Aufnahmetechnologie wettzumachen. Musiker können jetzt auf Third Mans Live-Bühne spielen und ihr Set direkt auf eine Vinyl-Schallplatte aufnehmen. „Wir haben versucht, die Lücke im Digitalzeitalter zu schließen, indem wir analogie Technologie verwenden und den Prozess beschleunigen“, erklärt Nishimori. Musiker von The Shins bis Neil Young haben diese direkt-aufs-Vinyl-LPs aufgenommen, die jetzt als Sammlerstücke von spontanen Live-Auftritten geschätzt werden. „Heutzutage wollen die Leute alles sofort haben, und wir versuchen, dem gerecht zu werden. Es ist die perfekte Verbindung zwischen alten und neuen Technologien.“

In der Tat hält Jack White jetzt mit seiner Veröffentlichung von „Lazaretto“ im Jahr 2015 den Rekord für die „Schnellste Aufnahme der Welt“. White ging um 10 Uhr morgens in Third Man Records’ Blue Room Venue auf die Bühne, spielte seinen Song und nahm ihn direkt auf Vinyl auf. Die Platte wurde dann zusammen mit Fotos des Auftritts für das Album-Cover an die Produktion weitergereicht und direkt zu Singles gepresst – alles innerhalb von 4 Stunden.

Ein Werk der Liebe

Was hält Third Man Records ständig auf Hochtouren? Für Nishimori sind es die Leute: „Die Leute bei Third Man sind alle leidenschaftliche Musikliebhaber – jeder beteiligt sich und bringt Ideen ein.“ Mit wöchentlichen Shows im Third Man HQ und einem beeindruckenden Katalog von renommierten Rock-, Blues- und Soul-Künstlern ist es kein Wunder, dass Third Man leidenschaftliche Mitarbeiter anzieht.

BusinessCards

Third Man verstehen die Wichtigkeit analoger Kommunikationsmittel, weshalb die Visitenkarten ihrer Mitarbeiter ihre Marke reflektieren. „Wir müssen praktizieren, was wir predigen“, sagt Nishimori. „Wir müssen eine analoge Art haben, zu kommunizieren und Informationen zu teilen.“

BusinessCards2

Als sie das Label starteten, befanden White und Mitbegründer Ben Blackwell, dass keine Notwendigkeit für offizielle Jobtitel bestand, da sie damals nur ein paar Angestellte hatten. Demzufolge konnte sich jeder selbst seinen Jobtitel aussuchen. „Das war eins der Dinge, die Spaß machten, als wir anfingen und es ist dabei geblieben, als wir wuchsen“, erklärt Nishimor. „Es ist eine persönliche Note, die die Leute zu ihren Visitenkarten hinzufügen können.“ Durch den MOO Business Service haben Third Man Zugriff auf ihre eigene Plattform, wo Mitarbeiter ihre personalisierten Visitenkarten mit ihrem eigenen Jobtitel selbst bestellen können.

Wie Nishimori beschreibt, sind „Third Mans Vistenkarten so gestaltet, dass sie wie alte Letterpress-Karten aussehen, aber auf modernere Art.“ Passend, denn das ist ja genau das, was ihr Geschäft ausmacht.


Erzählen Sie die Geschichte Ihrer Marke mit dem MOO Business Service

Hier bei MOO helfen wir Menschen seit über einem Jahrzehnt, sich mit unseren hochwertigen Druckprodukten in der Welt einen Namen zu machen. Unsere Kunden sind gewachsen, und so auch unser Serviceangebot. Deshalb bieten wir jetzt den MOO Business Service für größere Unternehmen mit 10 oder mehr Mitarbeitern. Das bedeutet MOO plus Vorteile:  Der MOO Business Service kombiniert engagiertes Account Management mit einer einfach zu bedienenden Online-Bestellplattform und professionellem Designservice – ein komplettes Paket für Unternehmen, das Ihnen mehr Markenkontrolle und -konsistenz gibt und Ihnen Zeit, Geld und Stress spart.

Füllen Sie unten das Kontaktformular aus und einer unserer freundlichen Account Manager wird sich bei Ihnen melden.

0

Kommentare sind geschlossen.

Paper Puso: Verbindungen durch Collage herstellen

Mya Naguit spricht über ihre Collage Arbeit und ihre Beweggründe dazu, ihre eigene Marke zu gründen.

October 11, 2021

Wie Monotype Typografie ins digitale Zeitalter gebracht hat

Finden Sie heraus, wie Monotype ein analoges Medium ins 21.

September 20, 2021

NAIL: die Werbeagentur, die Werbung in gewisser Weise hasst

NAIL unterhält sich mit MOO darüber, wie sie ihre viralen Kampagnen entwickelt haben.

July 27, 2021