Kostenloser Versand ab 60€ - deutschlandweit

December 18, 2018

So erstellen Sie eine Farbpalette für Ihre Marke: Tipps von der Designchefin von MOO

Sie möchten eine herausragende Farbpalette erstellen, kennen sich im Bereich Branding aber noch nicht gut aus? Oder möchten Sie vielleicht Ihre visuelle Identität mit einem Marken-Refresh aufpeppen?

Wir haben uns mit der Designchefin von MOO, Anna Ebubedike, darüber unterhalten, wie Sie eine Markenidentität aufbauen können, die perfekt zu Ihrem Unternehmen passt – von der Inspirationssuche bis zur Auswahl und zum Testen der Farben.

Warum ist es wichtig, die richtigen Farben für seine Marke auszuwählen?

Die Auswahl eines Farbschemas für Ihre Marke ist so, wie morgens die richtige Kleidung anzuziehen. Es sagt alles darüber aus, wofür Sie stehen und was Sie repräsentieren.

Ihre Persönlichkeit trägt viel dazu bei, durch das, was Sie sagen und wie Sie handeln. Doch beeinflusst Ihre Kleiderwahl ebenfalls, wie Menschen Sie wahrnehmen. Es ist eine weitere Möglichkeit, um die Aussage Ihrer Marke zu stärken. Wenn Ihre Marke zum Beispiel eine lustige, dynamische und verspielte Einstellung hat, würden Sie sie wahrscheinlich nicht durch eine Palette an ganz gedämpften, dunkleren Farben unterstützen wollen.

Sie sind nicht sicher, welche Farben für Sie richtig sind? Schauen Sie sich unseren Anfänger-Leitfaden an, um Ihre Markenfarben auszuwählen.

Wie hat das Kreativteam die MOO Farbpalette festgelegt?

Wir haben ausführlich untersucht, wie wir unsere alte Farbpalette verwendet haben, wie das UX-Team die Farben online verwendet hat und wie sie wiederum in der Print-Version genutzt wurden.

Darauf aufbauend konnten wir grob ermitteln, wie breit das Farbspektrum unserer Palette sein musste. Wir wollten sichergehen, dass wir flexibel genug sind, um die Farbpalette bei einer Reihe von Touchpoints zu verwenden. Dabei durfte die Palette aber auch nicht so breit gefasst sein, dass keine Konsistenz bei unserer Marke mehr gegeben wäre.

Wir stellten zudem fest, dass wir über die Kernpalette hinaus noch Tönungen und Schattierungen jeder dieser Farben benötigen würden – hauptsächlich für die Verwendung im Internet. Dadurch konnten wir unsere Farbauswahl in der Fotografie leicht verschieben und ihr eine saisonale Note verleihen. Die neutralen Farben in unserer Farbpalette bleiben vielleicht nicht so im Gedächtnis haften, aber sie sind wichtig, damit man die leuchtenderen Töne oder das Produkt wahrnehmen kann.

Wie haben wir die Farbe für unser MOO Logo ausgewählt?

Für unser Logo wird hauptsächlich unser MOO Grün verwendet – damit Menschen, die die Marke noch nicht kennen, ein Markenbewusstsein aufbauen können. Wir wählten diese spezifische Farbe, weil sie im Wettbewerbsumfeld heraussticht. Grüntöne rufen zudem eine recht positive emotionale Reaktion hervor. Wir bemühten uns also, ein Grün zu finden, das ,hervorspringen‘ würde, sich gut auf einem weißen Hintergrund lesen lässt und für uns charakteristisch ist. Wenn Menschen die Marke bereits kennen, verwenden wir das Logo in anderen Farben aus unserer Palette.

Die Erstellung einer Farbpalette scheint viel Arbeit zu sein. Wo haben Sie angefangen?

Ja, man muss mitunter ziemlich viel ausprobieren, um ein Farbschema zu erstellen, das für alle Bedürfnisse und Touchpoints flexibel genug ist, sich gut drucken lässt und online zugänglich ist.

Ich würde bei der Farbauswahl zunächst immer analysieren, wie die Farben aktuell verwendet werden, um herauszufinden, was funktioniert und welche neuen Anforderungen vielleicht bestehen. Vielleicht denken Sie zum Beispiel, dass Sie eine viel größere Palette brauchen, doch kommt bei der Analyse heraus, dass Sie nicht mehr Farben benötigen, sondern eine bessere Auswahl von Farbtönen, die plattformübergreifend besser funktionieren.

Wo finden Sie Farbinspirationen?

Farbinspirationen können von buchstäblich überall her kommen – dem Schaufenster eines Blumengeschäfts, dem Druck eines Bildes auf einer Postkarte – selbst von Ihren Socken. Indem Sie Moodboards erstellen und auf diese Weise Inspiration finden, besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass das letztendliche Ergebnis zu Ihnen oder Ihrer Marke passt.

Wenn Sie das Gefühl haben, ein wenig Unterstützung zu brauchen, ist Mode immer ein gutes Stichwort für aufregende und moderne Farbschemata. Schauen Sie sich Modeblogs, Magazine oder Instagram-Accounts an. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Farben auswählen, die gerade ,sehr‘ angesagt sind, da sie möglicherweise schnell wieder out sind. Außerdem könnten sie auch für viele andere Marken beliebt sein, was es schwerer machen könnte, sich von anderen abzuheben. Für eine zeitlosere Palette und eine bessere Markendifferenzierung empfiehlt es sich, immer seine persönliche Note einfließen zu lassen.  

Was sind die Zeichen, dass das eigene Unternehmen ein Farb-Rebranding benötigt?

Wenn Ihr Farbschema Ihre Marke deutlich altern lässt, ist es möglicherweise Zeit, die Farbgestaltung neu zu überdenken. Dies könnte in Form einer völligen Umstellung oder einer lediglichen ,Auffrischung‘ Ihrer bestehenden Farben erfolgen.

Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Ihre Marke nicht verloren geht inmitten von Wettbewerbern, die ein ähnliches Farbspektrum gewählt haben. Wenn Sie möchten, dass Menschen auf Sie aufmerksam werden, müssen Sie etwas anderes machen als alle anderen und über Farbe ist das möglich.

Wie kann man sicherstellen, dass die eigene Farbpalette innerhalb der Marke konsistent ist?

Wenn Sie eine relativ junge Marke sind, ist es wichtig, jeden Touchpoint als eine Möglichkeit zu nutzen, um bekannter zu werden – und die konsistente Verwendung all Ihrer Markenelemente, einschließlich der Farbe, spielt hier eine entscheidende Rolle. Versuchen Sie bei Ihrer Farbauswahl sicherzustellen, dass alles sowohl beim Print als auch online gleich gut funktioniert. Sie möchten schließlich, dass Ihre Visitenkarten, Postkarten und anderen Printmaterialien zu den digitalen Versionen passen. Versuchen Sie, Ihre Farbauswahl auf das absolute Minimum Ihrer Anforderungen zu beschränken. Farbmusterbücher sind hier ein tolles Hilfsmittel, da Sie Ihnen immer auch eine hexadezimale Aufschlüsselung für den Online-Bereich bereitstellen. Stellen Sie sich jedoch darauf ein, eine leicht andere Farbreferenz auszuwählen, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Wenn Ihre Marke bekannter wird, können Sie es sich leisten, bei der Verwendung Ihrer Farbpalette mehr Risiken einzugehen und einen freieren und verspielteren Ansatz zu verfolgen.

Sie sind bereit, Ihre Markenfarben hinaus in die Welt zu tragen? Geben Sie Ihre Palette in Druck mit unserer Produktauswahl

0

Kommentare sind geschlossen.

Louisa Cannells Illustrationen feiern starke Frauen

In gerade mal zwei Jahren hat Louisa Cannell sich in der Designlandschaft einen Namen gemacht. MOO...
March 10, 2020

MOO und Mohawk: Die Geschichte hinter Luxe-Papier

Lesen Sie die Geschichte hinter Luxe: unsere dickste, hochwertigste und farbenfrohste Papieroption,...
February 16, 2020

Wie Startup Guide die nächste Generation von Unternehmern ermächtigt

Die Arbeitswelt entwickelt sich ständig weiter. Startup-Gründer müssen mit den Geschäftstrends...
January 8, 2020