May 12, 2017

Postkarten, die Neid erwecken

Wir sind nicht die einzigen, die Postkarten lieben – diese drei  Unternehmen machen das Meiste aus ihrer Vielseitigkeit! Vom Portfolio bis zu handgeschriebenen persönlichen Dankesnachrichten, Postkarten sind hier die wahren Helden.

Wir möchten Ihnen 3 schöne Marken vorstellen, die sich auf künstlerisches Schaffen und Lehren, Grafikdesign und Kunsthandwerk spezialisieren und so nett waren, die Geschichten hinter ihren Unternehmen und fantastischen Designs zu teilen. Wir hoffen, dass sie Sie genauso inspirieren wie uns.

Tara Leaver

Tara Leaver ist eine Künstlerin, Online-Kunstlehrerin und kreative Ermutigerin, die von ihrem Dachstudio an der Südküste Englands aus arbeitet. Tara erschafft ihre eigene Kunst und entwickelt und unterrichtet Online-Kurse, die sich darauf konzentrieren, anderen bei ihrer künstlerischen Selbstentfaltung zu helfen.

Taras Postkarten entstammen einer Bilderserie namens „Moments of Freedom“, in der sie das Thema Freiheit erkundet, indem sie mit flüchtigen Impressionen des Hafens von St Ives in Cornwall spielt, die sie auf Skizzen festgehalten hat. Sie hat die Serie exklusiv auf Instagram verkauft. Sie sagt: „Ich schreibe gerne Postkarten mit meinen eigenen Arbeiten – es ist persönlicher und hilft gleichzeitig, auf unaufdringliche Art das Wort zu verbreiten.“ Tara nutzt die Karten auch für sich selbst: „Es ist für mich ein Weg, meine Lieblingsarbeiten zu behalten, nachdem die Originale verkauft wurden.

Sowohl Taras Kunst als auch die Kurse, die sie anbietet, basieren auf der Prämisse, Kunst als Ausdruck von Freiheit zu schaffen. Sie erzählte uns: „Dieser Fokus entwickelte sich aus einer persönlichen Erleuchtung über meine eigene Kunst und meinen Lebensstil und daraus, über Jahre hinweg gesehen zu haben, wie schwer es Leuten fällt, sich wirklich selbst künstlerisch zu entfalten.“ Während es in ihrer eigenen Kunst also um ihre persönliche Erkundung der Bedeutung von Freiheit geht, bieten ihre Kurse anderen Leuten Wege, ihre eigene künstlerische Ausdrucksfreiheit zu finden.

Taras Karten sind mit einem matten Finish gedruckt: „Die Karten sind so weich und taktil und die Qualität ist vorzüglich – sie sind schön fest und lassen sich wunderbar beschreiben. Die Reproduktionsqualität ist ebenfalls fantastisch – die beste Farbgenauigkeit, die ich je gefunden habe.“

Erstellen Sie Ihre eigenen Mini-Kunstwerke

 

Thomas Sturm

Thomas Sturm ist ein Designer mit Sitz in Salzburg in Österreich. Er arbeitet für die Designagentur KISKA und widmet sich in seiner Freizeit kleineren Nebenprojekten auf freiberuflicher Basis.

Thomas gibt seine Postkarten neuen Kunden, mit denen er arbeitet oder mit denen er schon einmal gearbeitet hat. Die Karten haben für ihn mehrere Zwecke – sie dienen ihm auch als persönliche Visitenkarten und als Grußkarten für persönliche Nachrichten.

Er wollte eine kleine Aufmerksamkeit haben, die er seinen Kunden überreichen kann, um sich zu bedanken und seinen Hauptfokus hervorzuheben, wenn er als Freelance-Designer arbeitet: „Immer zu versuchen, die guten Zeiten zu genießen, den Spaß, den Freelance-Projekte oft mit sich bringen, und zu zeigen, dass ich dankbar für den Auftrag bin, an dem ich arbeite.“

Thomas liebt das permanente Element des Druckens – etwas schaffen zu können, das dem Test der Zeit standhält und seine digitalen Kreationen überdauern wird. „Druck ist etwas Reales – es ist kein Entwurf auf dem Bildschirm oder etwas, dass man ändern kann, wenn man es nicht mehr mag. Wenn es fertig ist, ist es fertig. Und natürlich ist es persönlich.“

Thomas fügt hinzu: „Ich könnte genau dieselben Karten per Email verschicken, statt sie auszudrucken – es würde dasselbe drauf stehen. Aber letztendlich ist es eben nicht dasselbe. Eine gedruckte Karte ist viel persönlicher, jemand hat sich die Mühe gemacht, etwas zu kreieren.“

Thomas hat sich für Luxe-Postkarten entschieden, nachdem er ein Probepäckchen bestellt hatte: „Ich hatte das Gefühl, dass die Luxe-Postkarten das Richtige waren, besonders mit gelben Papiereinlage  –  passend zu den grafischen Elementen in meiner Vorlage. Die meisten Leute, denen ich meine Postkarten überreiche, haben nicht unbedingt die gleiche Liebe zum Detail wie ich, was Papier angeht (im Vergleich zu Leuten aus meiner eigenen Branche). Dennoch sind die Qualität und die Haptik für jeden spürbar – und darauf kommt es an. Bisher hatte ich nur positive Reaktionen auf meine Karten.“

Machen Sie einen bleibenden Eindruck

 

TWOME

Isabella Strambio gründete ihren Blog TWOME vor einem Jahr, um ihr fantastisches Projekt zu dokumentieren, 12 Kunsthandwerke in 12 Monaten zu erlernen. Im Oktober letzten Jahres begann Isabella, in ganz London Workshops zu veranstalten, und nebenbei auch ein paar in Dubai.

Isabella begann mit Makramee-Wandbehängen, Pflanzenhaltern, Häkeln und Weben. Nachdem sie ihren ersten Workshop abgehalten hatte, erkannte sie, dass sie TWOME zu einem Nebengeschäft machen konnte, das sie parallel zu  ihrem Hauptberuf als Innenaustatterin führt.

Isabella hat mit Köchen und Fotografen zusammengearbeitet und plant außerdem gerade ihren größten Workshop – einen Wabi-Sabi-Workshop, in  Zusammenarbeit mit ihrer Freundin Silvia, einer Fotografin, Food-Stylistin und Veganköchin.

Isabella designte ihre MOO-Karten, da sie ständig nach Informationen über sich und ihre Workshops gefragt wurde. Mit einem matten Finish auf einer Seite sind ihre Postkarten perfekt, um ihre Handarbeiten zu präsentieren und persönliche Dankesnachrichten zu schreiben. Sie dienen ihr auch als  Visitenkarten, da sie ihre Kontaktdetails auf jede Karte druckt.

Präsentieren Sie Ihr Portfolio

0

Comments are closed.

Von der Leinwand auf die Karte: wie diese drei Künstlerinnen ihr Geschäft vermarkten

Finden Sie heraus, wie drei Künstlerinnen ihre Visitenkarten als Portfolio im Taschenformat...

3 min lesezeit

Geben Sie Ihren Paletten Power mit bunter Branding-Inspiration

Nichts erregt mehr Aufsehen als eine Explosion von leuchtenden Farben oder eine wunderbar...

3 min lesezeit

Wie Sie Ihre ersten Visitenkarten erstellen

Ihr Name, Ihre Bilder, Ihr Design – die Bestellung der ersten Visitenkarten ist ein...

3 min lesezeit