Kostenloser Versand ab 60€ - deutschlandweit

August 18, 2017

Machen Sie sofort Eindruck – auf die klassische Art

Sie möchten vom ersten Hallo bis zum letzten Händedruck überzeugen? Klassische Karten von MOO helfen Ihnen dabei.

Unsere klassischen Visitenkarten, MiniCards und Postkarten haben immer eine einschlagende Wirkung, egal, wen Sie beeindrucken müssen. Gedruckt auf Premium-Papier, mit mattem oder glänzendem Finish, fühlen sich die ‘Klassischen’ genauso gut an, wie sie aussehen.

Hier erzählen uns drei KundInnen aus verschiedenen Metiers – von Musik bis Grafikdesign – die Geschichten hinter ihren Unternehmen. Lassen Sie sich von ihren fantastischen Kreationen inspirireren.

 

Head & Hands

Amanda Wayne ist die Gründerin des Wellness-Refugiums Head & Hands, mit Sitz in London. Head & Hands betreibt drei Geschäftszweige: Erstens, einen kuratierten Online-Shop mit handgemachten Produkten. Zweitens, Kunsthandwerks-Workshops, durchgeführt von Amanda selbst oder von Gastkünstlern. Und drittens das, was für Amanda ursprünglich die Dinge ins Rollen gebracht hat – indische Kopfmassage.

Vor Head & Hands hat Amanda für ein Designstudio gearbeitet, wo sie viel Gemeindearbeit leistete und kreative Workshops veranstaltete. „Ich arbeitete mit Gemeinden, in denen Veränderungen bevorstanden und half ihnen, einige der Designentscheidungen mit zu beeinflussen, die in ihrem Umfeld getroffen wurden. Ich habe Grafik und Design an der Universität studiert und danach in Schulen gearbeitet und meine Kunsterfahrung und die Arbeit mit Menschen kombiniert. Menschen standen schon immer im Zentrum bei allem, was ich mache.“

„Nichts ist wie die Verbindung, die man zu seinen Kunden aufbaut, wenn man einen physischen Laden hat. Es kann schwer sein, online das gleiche Erlebnis zu schaffen, es ist nicht so taktil, aber natürlich gibt es die Möglichkeit, die Bestellungen individuell zu verpacken und zu personaliseren, was ich wirklich genieße. Ich schreibe allen Kunden eine kleine Liebesnachricht, wenn ich ihnen ihr Päckchen schicke und ich habe auch Sticker mit inspirierenden Botschaften, also ist das ganze Erlebnis des Auspackens der Produkte ein Akt der Selbstpflege. Es ist das Äquivalent zu einem schönen Gespräch mit einem Kunden.

Senden Sie ein wenig Liebe in Ihren Verpackungen mit klassischen Postkarten

 

Brooklyn Basement

Brooklyn Basement Records ist eine unabhängige Plattenfirma, die Künstler in New York und Tennessee repräsentiert. Gegründet wurde das Indie-Label im September 2015 von Musiker Ron Pape und seiner Managerin Blair Clark in einem Keller in Brooklyn (daher der Name). Und als ihre MOO-Karten ankamen, fühlten sie sich endlich ‚offiziell‘, wie sie sagen.

Blair erklärt: „Wenn man ein neues Unternehmen gründet, ist es so wichtig, etwas zur Hand zu haben, was man jemandem mitgeben kann. Wir gehen jeden Monat zu zahlreichen Networking-Events der Branche, also sind unsere Karten ein entscheidender Faktor, um neue Beziehungen aufzubauen. Wir haben ein mattes Finish verwendet, weil wir fanden, dass das gut zum Branding unseres Labels passt (klassisch, cool, understated).“

„Email ist heutzutage offensichtlich ein wesentlicher Bestandteil des Geschäfts, aber ich habe festgestellt, dass sich neue Kontakte fast garantiert am nächsten Tag melden, wenn man ihnen nach einer netten Unterhaltung etwas Physisches wie eine Karte überreicht.  Wenn man ihnen dagegen gleich vor Ort eine Email schickt, dann lesen sie sie meist auch sofort, und am nächsten Tag ist sie nicht mehr in ihrem Posteingang. Außerdem ist es immer toll, Leuten einen kleinen Vorgeschmack auf unsere Marke zu geben – sie sind sofort gespannt darauf, was wir machen, weil wir so eine tolle Karte mit unserem Logo haben.“

Machen Sie Ihr Geschäft offiziell mit klassischen Visitenkarten

 

Juliet Meeks

Juliet Meeks ist eine Grafikdesignerin mit Sitz in New Orleans, Louisiana. Ihre zarten Aquarelle, starke Typografie zarten und natürlichen Muster illustrieren die bezaubernden Drucke, Taschen und Haushaltswaren, die sie in ihrem Online-Shop verkauft.  .

Juliet nutzt MiniCards als Hängeetiketten für ihre Produkte. Sie lässt sie mit abgerundeten Ecken anfertigen, weil sie dadurch ihrer Meinung nach ‚besonders raffiniert wirken‘ – und sie liebt die Möglichkeit, ihr gesamtes Portfolio auf die Rückseiten der Visitenkarten in einem Päckchen zu drucken.

Sie sagt: „Meiner Ansicht nach brauchen wir gedruckte Produkte im Social Media-Zeitalter mehr denn je. Die Menschen fühlen sich mehr mit einer Marke oder einem Unternehmen verbunden, wenn sie ein Stück davon mitnehmen können, selbst wenn es nur eine Visitenkarte ist. Außerdem liebe ich das interaktive Element, jemanden seine Lieblingskarte wählen zu lassen. Es macht immer Spaß, zu sehen, wer sich welche Karte aussucht!“

Knüpfen Sie Verbindungen mit klassischen MiniCards

0

Kommentare sind geschlossen.

Wie branden Digital Designer ihre Visitenkarten?

Warum diese drei Digital Designer den Wert der physischen Visitenkarte immer noch zu schätzen...
August 3, 2020

Gut beraten mit Quadraten: 12 Kreative, die großen Eindruck gemacht haben

Sie machen die Dinge gern ein wenig anders und möchten Ihre Marke auf einzigartige Art...
July 21, 2020

17 Visitenkarten-Designs mit Goldfolie, die Sie sehen müssen

17 Design, 24 Karat Glanz. Entdecken Sie, wie Goldfolie die Markenidentität einiger unserer...
July 17, 2020