April 3, 2018

MiniCards, die einen großen ersten Eindruck machen

Von Lesezeichen bis hin zu Produktanhängern – diese kreativen Entrepreneure haben witzige Wege gefunden, MiniCards zu nutzen, um ihr Geschäft anzukurbeln.

Wenn Sie ein Unternehmen führen – egal, wie groß oder klein – ist es immer wichtig, Ihren Kunden unvergessliche Erlebnisse zu bieten. Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Hier sind drei tolle Beispiele.

YEAHYELHSA

YEAHYELHSA ist der Online-Designshop der in Pittsburgh ansässigen Künstlerin Ashley Olinger. Ihr Angebot umfasst Drucke, Sticker und Karten, die ihre schillernde Persönlichkeit mit einem trockenen Sinn für Humor kombinieren. Wenn sie keine Artikel für ihren Etsy-Shop designt und illustriert, arbeitet sie an freiberuflichen Designprojekten wie Album-Covers und Logos, die ihr modernes Designempfinden demonstrieren.

Beim Brainstorming für neue Produktideen durchforstet sie ihre verschiedenen Inspirationsquellen. Ob sie Inspiration von anderen Illustratorinnen wie Lorien Stern oder Tara Booth bezieht, oder sogar aus der Form und Farbe von Früchten, Ashley findet immer witzige und innovative Wege, diese Designelemente in ihre bemerkenswerten und sammelbaren Accessoires zu integrieren.

Ashley fügt jeder Bestellung, die sie in ihrem Etsy-Shop bearbeitet, eine ihrer markengerecht gestalteten MiniCards bei. „Meine Arbeit ist humorvoll und spontan, und ich finde, diese winzigen Visitenkarten reflektieren das“, erklärt Ashley. Ihre mitgeschickten MiniCards haben eine überraschende Reaktion bei ihren Kunden hervorgerufen: „Die Leute versuchen tatsächlich, mir welche abzukaufen, weil sie sie für kleine Prints halten, also würde ich sagen, dass die Reaktion ziemlich gut war!“

Machen Sie einen Kauf unvergesslich mit MiniCards

 

Dani Williams Illustration

Dani Williams ist eine autodidaktische Illustratorin, die Aquarellfarben nutzt, um Bilder von Wildtieren zu kreieren, die Tierliebhaber jeden Alters ansprechen. Dani verkauft diese Illustrationen in Form von Drucken, Grußkarten, Lesezeichen und anderen Artikeln, sowohl auf Etsy als auch in mehreren Geschäften in Merseyside, England, wo sie lebt. Ihre Liebe zu Tieren stammt aus der Zeit, in der sie als Zoologin tätig war. In ihrer Freizeit arbeitete sie an Illustrationen, und eines Tages ging ihr auf, dass sie ihre beiden Leidenschaften verbinden könnte.

 

„Meine Inspiration kommt von den Wildtieren, denen ich während meiner Zoologie-Karriere begegnet bin, sowie von der fantastischen Natur vor meiner Haustür“, erzählt uns Dani. Ein Spaziergang in den nahegelegenen Wäldern oder an Stränden gibt ihr immer neue Ideen. Ihre Arbeitserfahrung in Museen findet ebenfalls einen Weg in ihre Kunst: „Viele meiner Designs sind an traditionelle naturhistorische Zeichnungen angelehnt, die auf eine Zeit zurückgehen, in der viele Tiere zum ersten Mal von Menschen entdeckt wurden.“

Danis Online-Shop präsentiert ihre Arbeiten nicht nur, sondern gibt Kunden auch die Chance, einige ihrer Illustrationen günstig zu erstehen. Mit Printfinity hat sie viele verschiedene Illustrationen auf MiniCards gedruckt und dann ein Bändchen hinzugefügt, damit sie als Lesezeichen verwendet werden können. Danis Illustrationsstil kommt besonders bei Kindern gut an, d.h. die Größe der MiniCards ist ideal für ihre Zielgruppe. „Meine MiniCards sind perfekt für kleine Hände“, erzählt sie uns. „Und seien wir ehrlich – sie sind einfach total süß!“

Setzen Sie Ihr Zeichen mit MiniCards

 

Bowl Cut Ceramics

Bowl Cut Ceramics ist der Ein-Mann-Betrieb von Ricky Kwong. Sein Studio kreiert handgemachte und funktionelle Keramikstücke wie Becher, Teller, Übertöpfe und Untersetzer voller Persönlichkeit. Ricky ist ein gelernter Grafikdesigner, der seine Marketing-, Branding- und Designkenntnisse auf seine eigene Marke anwenden wollte. Bowl Cut war eine Art Experiment, um zu sehen, wie all das zusammenkommen würde.

Indem er sich auf seine Marke konzentrierte, hat Ricky seinen eigenen unverwechselbaren Keramikstil entwickelt. „Ich habe das Doppelstreifen-Motiv erfunden, um den unvollkommenen, handgemachten Formen etwas entgegenzusetzen, das sehr sauber und grafisch ist“, erklärt Ricky . „Es ist auch eine Möglichkeit, meine Stücke zu vereinheitlichen und meiner Marke eine visuelle Identität zu geben. Ich habe diese Idee weiterverfolgt, indem ich den Look meiner Stücke im Design meiner Karten und MiniCard-Hängeetiketten widergespiegelt habe.“

Ricky hängt ein MiniCard-Etikett mit seiner Marke an jedes Bowl Cut-Produkt, das er verkauft. „Der Anhänger musste schlank sein, damit er nicht im Weg ist, aber groß genug, um alle wichtigen Informationen zu erfassen.“ Das Design der Etiketten spiegelt auch das Aussehen der meisten seiner Keramikstücke wider: „Die weißen Sprenkel mit zwei Streifen sind mein Markenzeichen – also habe ich dieses Design digital reproduziert und auf die Karten übertragen. Sie passen perfekt zu meinen Produkten!“

Etikettieren Sie Ihre Produkte mit MiniCards

0

Comments are closed.

Gut beraten mit Quadraten: 12 Kreative, die großen Eindruck gemacht haben

Sie machen die Dinge gern ein wenig anders und möchten Ihre Marke auf einzigartige Art...

5 min lesezeit

18 Kreative, die Spotlack verwenden

Strahlender Glanz. Unwiderstehliche Haptik. Relieflack und Spotlack verleihen Ihrem Design eine...

6 min lesezeit

5 Marken mit coverwürdigen Designs von Notizbüchern

Sie möchten Ihre Marke auf die nächste Stufe bringen? Lassen Sie sich von 5 Unternehmen...

3 min lesezeit