May 4, 2016

5 Bildtrends, die Sie kennen sollten

Trends haben großen Einfluss darauf, was wir tragen, was wir sagen, was wir kaufen und auch so ziemlich alles, was wir sehen. Denn während es viele Trends gibt, von denen wir alle wissen und die wir möglicherweise meiden (ja, du bist gemeint, Man Bun!) existieren Trends auch in den Bildern, die wir sehen. Wenn Sie ein Unternehmen führen, ist es wichtig, sie wahrzunehmen, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Klientel ansprechen. Ich setzte mich kürzlich auf einen kalt gebrauten Kaffee (momentan SO in) mit MOOs Grafikdesignerin Hannah Myatt und Fotografin Georgie Lord zusammen und fragte sie nach Trends, von denen Sie wissen sollten.

2016 Design Photography Trends

1. SELTSAM GEPAARTE OBJEKTE

Wahllos gepaarte Objekte, die witzige und interessante Skulpturen bilden, oft als zentrales Motiv, oder auch, um andere Produkte innerhalb eines Bilds zu umrahmen oder hervorzuheben. Es handelt sich oft um Alltagsgegenstände wie Küchenschwämme, Plastikeimer und Wäschekörbe – alles, was einen Sockel oder Rahmen für das Produkt/Objekt bildet.

2016 Design Photography Trends

2. DAS UNMÖGLICHE

Objekte in einer Aufnahme, die zu schweben scheinen oder auf unmögliche Weise reflektieren, oft durch Bearbeitung mit Photoshop. Häufig werden Spiegel und Farbe verwendet, um das Auge zu täuschen. Dies ist besonders oft in der Werbung zu sehen, da es eine effektive Methode ist, unsere Aufmerksamkeit zu erregen – wir sind alle schon mal an solchen Bildern vorbeigegangen und haben zweimal hingeschaut, stimmt’s?

2016 Design Photography Trends

3. TEXTUREN & MATERIALIEN

Dieser Trend ist ebenfalls sehr beliebt. Eine Mischung aus organischen und synthetischen Texturen wird statt eines einheitlichen Papierhintergrunds verwendet. Vertraute strukturierte Hintergründe platzieren das Bild sofort im Alltag des Betrachters. Beton und Marmor sind sehr beliebt, aber auch alle möglichen anderen Dinge werden verwendet, wie z.B. Sand und Latex.

4. ÜBERSICHTLICHE ANORDNUNG

Wenn Sie Ordnung lieben, dann ist dies der Trend für Sie! Produkte werden rasterförmig angeordnet, entweder aufeinander oder auf ein Raster im Hintergrund ausgerichtet. Dies wird gemacht, weil Produkte so auf die klarste Art und Weise präsentiert werden können, besonders, wenn noch andere Requisiten hinzugefügt werden, um ein interessantes Layout zu schaffen. Durch die Requisiten kann sich der Betrachter auch ein Bild von der Größe des Produkts machen, weil sie ihm einen Vergleich bieten.

2016 Design Photography Trends

5. PASTELLTÖNE & MUSTER im Stil der 90er

Wir sind alle mit der These vertraut, dass ‘alles wiederkommt’, oder? Nun, jetzt sind die 90er an der Reihe, und damit meine ich nicht nur Britpop. Fotosets sind oft witzig und nostalgisch, was anderweitig schlichte Objekte komplementieren kann. Es gibt auch einen Trend für Pastelltöne, kombiniert mit dicken schwarzen Schlangenlinien und Punkten.

Von Georgie Lord und Hannah Myatt

0

Kommentare sind geschlossen.

Die Pinnwand: Prints, die wir behalten haben (und warum)

Wir fragten MOO-Kollegen, wie Prints es an die Pinnwand schaffen. Und wir wurden nicht enttäuscht.

January 21, 2022

Die Ergebnisse sind da: Darum nutzen Sie MOO

Wir haben eine Kundenumfrage durchgeführt, warum Sie MOO nutzen. Und wir haben tolle Ergebnisse.

January 10, 2022

4 Luxe-Visitenkartendesigns mit Stauneffekt

Vier Kreative, die ihr Geschäft mit Premium-Visitenkarten glänzend in Szene gesetzt haben.

January 5, 2022