July 31, 2017

Von Null zum Erfolg: Wie Sie Ihren Werten treu bleiben, während Sie wachsen

Wir haben uns mit UTH Studio getroffen, einer Interiordesign-Firma mit Sitz in Manchester, und sprachen über Branding und wie sie ihre Identität als Kleinunternehmen bewahren, während sie wachsen.

UTH wurde 2016 von Liam und Olly gegründet. Sie konzentrieren sich auf Interior- und Produktdesign, mit der Überzeugung, dass junge Köpfe aufregendere Arbeit produzieren, weil sie frei von der Mentalität der alten Schule sind. Und sie stehen zu ihrer Unternehmensphilosophie  – dass sie nie ein Interior gestalten würden, in dem sie nicht selbst leben, spielen oder arbeiten würden.

Liam und Olly verbindet ein gemeinsamer Background: beide haben Interior Design an der Manchester School of Art studiert. Dort entwickelten sie das Talent für konzeptionelles Denken, Design und Detail, das ihre Studiokultur prägt.

Seit sie ihr Studio gegründet haben, ist es schnell gewachsen und sie nehmen Aufträge aus der ganzen Welt an. Wie gelingt es ihnen, ihren Werten treu zu bleiben und was sind ihre Tipps für andere, gleichgesinnte Unternehmer? 

Erzählt uns ein bisschen über UTH Studio

Olly: UTH ist ein Interiordesign-Studio mit Sitz in Manchester. Liam und ich haben das Unternehmen 2016 gegründet – wir wollten die Art und Weise ändern, wie Design im Nordwesten [Englands] betrachtet wird.

Liam: Wir hatten das Gefühl, dass Manchester in Bezug auf innovatives Design ein bisschen hinter anderen Städten wie London zurückblieb, und wir sahen eine Gelegenheit, das zu ändern.

Wie habt ihr das Branding für UTH entwickelt, um euch für die Welt sichtbar zu machen?

Olly: Schritt für Schritt, durch ausprobieren. Wir haben unser Branding ein paarmal überarbeitet und uns gefragt: ,Wer sind wir und was machen wir?’ Wir wollten uns selbst und unser Unternehmen durch unser Branding ausdrücken.

Liam: Grafisch ist es von unserer Liebe zu skandinavischem Design inspiriert. Es ist klar und einfach, was uns erlaubt, uns weiterzuentwickeln und anzupassen.

In euren eigenen Worten seid ihr innerhalb weniger Monate von ‘Zero to Hero’ aufgestiegen. Wie plant ihr, eure Identität als kleines Unternehmens zu bewahren und welche Dinge sind euch dabei wichtig?

Liam: Wir konzentrieren uns auf großartiges Design, sein Potenzial und was es zu bieten hat – wir möchten unsere Marke frisch halten. Wir werden weiterhin Gleichgesinnte an Bord bringen – Leute, die ähnlich denken und einen ähnlichen Designansatz haben wie wir.

Olly: Qualitätsmanagement ist uns enorm wichtig. Wir wollen nicht zu schnell wachsen. Wir wollen ein Tempo beibehalten, das uns ermöglicht, konsistent Arbeit auf einem Niveau zu produzieren, auf das wir stolz sein können.

Wie nutzt ihr eure Marke, um euch gegen die Konkurrenz durchzusetzen und von der Masse abzuheben? Und wie helfen MOO-Produkte euch dabei?

Liam: Wir haben es mit ziemlich großer Konkurrenz zu tun, aber wir halten die Dinge gerne einfach. Wir sind uns bewusst, dass sich unser Unternehmen immer noch im Aufbau befindet, also bevorzugen wir eine zurückhaltende Präsentation und lassen unsere Arbeit für sich selbst sprechen. Unsere Visitenkarten sind auf der Vorderseite einfarbig gehalten. Mit unserem Spotlack-Logo können wir zeigen, wie dezent und doch schön Design sein kann – wir finden, dass es uns gut reflektiert.

Olly: Unsere Visitenkarten werden sich ständig weiterentwickeln. Wenn sich die Trends ändern, planen wir, Farben und Töne mit der Printfinity-Option von MOO zu ändern.

Was sind eure Tipps für angehende Entrepreneure, die in einem ähnlichen Feld wie ihr starten wollen?

Liam: Wir haben uns dafür entschieden, ein bisschen mit den Konventionen zu brechen – wir wollten nicht aus der Univeristät kommen und uns langsam hocharbeiten, in der Hoffnung, dass wir irgendwann anfangen können, zu designen. Wir lieben was wir tun und wollten nicht auf unsere große Chance warten. Wir haben beschlossen, unserer Leidenschaft zu folgen und es im Alleingang zu versuchen – so weit, so gut!

Woran arbeitet ihr gerade und was findet ihr spannend daran?

Olly: Wir arbeiten an einer Reihe von Projekten an verschiedenen Orten, von Manchester bis zum Mittleren Osten. Wir haben kürzlich einen Riesenauftrag im Zentrum von Manchester gewonnen, der Bars, Restaurants und Apartments umfasst. Es ist wirklich aufregend – der Auftrag wächst immer weiter. Er wurde auch gerade zum „Projekt des Jahres“ erkoren, also war es eine große Errungenschaft und wir sind überglücklich!

Liam: Wir haben einen Arbeitsbereich in Liverpool und ein Möbelstudio in Manchester designt. Wir hoffen, unsere Aufträge im mittleren Osten bis zum Ende unseres ersten Jahres abzuschließen, damit wir mit einem wirklich starken Portfolio in unser zweites Geschäftsjahr gehen können.

Bereit, Ihr Business zu branden? Erstellen Sie Ihre eigenen Spotlack-Visitenkarten

0

Kommentare sind geschlossen.

Wie Monotype Typografie ins digitale Zeitalter gebracht hat

Finden Sie heraus, wie Monotype ein analoges Medium ins 21.

September 20, 2021

NAIL: die Werbeagentur, die Werbung in gewisser Weise hasst

NAIL unterhält sich mit MOO darüber, wie sie ihre viralen Kampagnen entwickelt haben.

July 27, 2021

Soofiya über Selbstdarstellung in der Kunst

Die Künstlerin und Erzieherin Soofiya erkundet Themen wie Geschlecht und Identität.

July 1, 2021