February 2, 2016

Hinter den Kulissen eines Brand Refreshs: 500px

Ob Sie hoffen, neue Kunden zu gewinnen, Ihren Masthead zu aktualisieren oder Ihre Marktposition zu verteidigen, es kann sinnvoll sein, Ihre Marke aufzufrischen. Genau das hat die Online-Fotocommunity 500px letztes Jahr getan. Hier ist die ist die Hintergrundgeschichte des Refreshs.

Warum ein neues Design?

Für 500px gab es einen einfachen Grund für das Rebranding: Wachstum. Als sie die Highend-Fotosharing-Seite vor sechs Jahren starteten, waren sie fest entschlossen, das „Beste vom Besten in der Fotografie“ auf den Markt zu bringen. Mit 7 Millionen registrierten Fotografen und nach aktuellem Stand über 65 Millionen Fotos haben 500px ein gewisses Level an Sichtbarkeit erreicht, aber als ihre Community wuchs, stellten sie fest, dass das Originallogo die Zielgruppe nicht mehr so gut erreichte wie in der Vergangenheit.

„Wir führten Benutzerstudien durch und sprachen mit aktuellen Benutzern und Nichtbenutzern aus aller Welt. Es wurde uns schnell klar, dass unser Logo nicht gut lesbar und sehr schwer verständlich war. Unsere Anwender wussten nicht, was das Logo bedeutet –   es schrieb sich nicht wirklich ‚500px‘ – also beschlossen wir, das Aussehen der Marke zu ändern“, sagt Adam Shutsa, VP of Design bei 500px.

Designer creating the 500px logo

Von alt zu neu

Das alte Logo, das Mitbegründer Evgeny Tchebotarev 2009 gestaltet hatte, hatte sechs Jahre lang gut funktioniert. Mit dem Unendlichkeitssymbol spielte es auf Zoom, Brennweite und Kameras an und war gut wiedererkennbar. Shutsa gibt zu, vor dem Refresh ein wenig nervös gewesen zu sein. „Es ist beängstigend, etwas zu ändern, das so wichtig [und wiedererkennbar] für die Marke ist.“ Aber die Ãnderung war notwendig: „Wir wussten, dass wir diese Neugestaltung vornehmen mussten, um die Marke und das, was wir tun, bestmöglich zu repräsentieren“, sagt er.

Die neue Identität von 500px entstand nach reiflicher Überlegung und aus Notwendigkeit. „Wir haben es nicht einfach nur so gemacht”, sagt Shutsa. Er sagt, dass ihnen ihre Ziele klar waren, bevor sie mit dem Projekt begannen und dass ihnen viel daran lag, die bestehenden Markenwerte zu erhalten. Das Logo musste „500px ausschreiben, die URL konnotieren, sich auf Fotografie konzentrieren und deutliche Assoziazionen mit Technologie UND Fotografie hervorrufen – und die Verbindung offensichtlich machen.“ Das 500px Team war fest entschlossen, das Logo auf ihre Community abzustimmen.

Designer creating the new 500px logo

Der Prozess

Das Team beauftragte die Brandingexperten von  Focus Lab damit, alle Phasen des Neudesigns durchzuarbeiten. Shutsa und Ellen Desmarais, VP of Marketing, die das Projekt seitens 500px leiteten,  arbeiteten sehr eng mit Focus Labs Brandingdesigner Chase Turberville und Creative Director Bill Kenney zusammen, um den neuen Look ins Leben zu rufen. Aber es war viel verlangt: Ein Logo auszuarbeiten, das persönlichen Ausdruck oder die besondere Note eines Künstlers innerhalb der Marke vermitteln würde, um ihrer Community professioneller Fotografen gerecht zu werden – und viele verschiedene Konzepte in einem zusammenzufassen.

Turberville, der im August neu bei Focus Lab angefangen hatte, verschwendete keine Zeit und vertiefte sich in den Entdeckungsprozess, Geschäfts- und Wettbewerbsprüfung, bevor er zur kreativen Konzeption überging. Er verbrachte Zeit im Analogmodus, zeichnete die Ideen, die er im Kopf hatte und arbeitete sie an Tischen aus, die mit Metzgerpapier bedeckt waren, mit Büchern und anderen Materialien in Reichweite. „Wir wollten dem Klienten während dieser Phase des ‚An-die-Wand-Werfens‘ soviele Konzepte wie möglich vorlegen.“

Nach acht Wochen und 50 verschiedenen Iterationen von Konzepten reduzierte das Team die Auswahl auf zwei Konzepte, die alle gutheißen konnten.

Turberville sagt, die beiden Konzepte „liefen eine ganze Zeit lang parallel – es war schwer, zu wissen, welchen Weg wir gehen sollten. Als wir uns dem Abgabetermin näherten, mussten wir uns an der Weggabelung entscheiden.“  Sie waren in eine Pattsituation geraten, und Turberville, als derjenige, der 95% der Designarbeit geleistet hatte, sprach 500px die Empfehlung aus, Konzept Nr.1 zu wählen, um „ihren Ruf als Fotografieexperten zu bewahren“…was sie dann auch taten.

The finished 500px new logo

Die neue visuelle Identität von 500px

In der Tat ist das Logo anspruchsvoll und textorientiert; es bewahrt die reiche Geschichte des Namens mit dem “5px” innerhalb des Symbols, das wie eine Kameralinse geformt ist. Mit dem „p“ (für photographer) ist es fotografenorientiert – und es ähnelt auch einer Filmdose.

Das neue Symbol wurde wegen der Behandlung der konzentrischen Kreise mit einem Fingerabdruck verglichen, aber das war nicht Turbervilles ursprüngliche Absicht. „Ich habe versucht, die Bewegung der Kameralinse zu imitieren – was mich auf konzentrischen Kreise = Community brachte – dann begann es, sich in einen Fingerabdruck zu verwandeln. Es entstand auf organische Weise.”

Aber da alle wussten, dass Shutsa und das 500px Team sich Langlebigkeit für dieses Logo wünschten, liegt der Fokus auf fotografischer Expertise. „In der Welt der Fotografie kennt jeder die Qualität der Fotografie auf 500px.“

Das Arbeitsverhältnis

In der kreativen Welt kann die Zusammenarbeit zwischen Klienten und Agenturen schwierig sein, aber für Tuberville war es „in jeder Hinsicht ein toller Prozess und wir hatten Spaß.“

„Als Adam sagte, ‘ich fürchte, wir werden bei diesem Projekt nicht genug erkunden’ wusste ich, dass sie wirklich offen für alle Ideen waren“ – was den Weg für ein vielversprechendes Arbeitsverhältnis und positive Ergebnisse bahnte.

500px Super Business Cards

Der Launch

Trotz der gemeinschaftlichen Natur der Beziehung zwischen Kreativagentur und Klient gab es einen Anflug von Nervosität vor dem Launch letzten Oktober. Doch die harte Arbeit des Teams hat sich ausgezahlt, denn der neue Look von 500px wurde im Großen und Ganzen von den Design- und Foto-Communities hoch gelobt und die Reaktionen der Presse waren ebenfalls positiv. „Wir haben es jetzt leichter, zu vermitteln, was 500px ist und was wir machen”, sagt Shutsa. „Wir haben viele Studien und Benutzertests durchgeführt und es war offensichtlich für unsere Zielgruppe, dass wir ein Fotografieunternehmen sind.“

„Ich liebe es – und ich war noch nie zuvor an so einer großen Enthüllung beteiligt“, sagt Turberville. Dieses Refresh war mehr als nur ein neues Logo. „Es war der Anfang einer neuen 500px”, sagt Shutsa, „weshalb wir meetthenew.500px.com kreiert haben. Wir haben eine wunderbare und engagierte Community und wir dachten uns, es wäre toll, ihnen zu zeigen, warum wir es gemacht haben.

„Seit es in der Social-Media-Sphäre im Umlauf ist und Feedback bekommt, stelle ich mich immer als Künstler in Frage”, sagt Chase. „Es war hektisch und beängstigend”, sagt Shutsa. „Aber letzendlich finde ich das Logo und das Zeichen fantastisch.”

0

Kommentare sind geschlossen.

Wie Monotype Typografie ins digitale Zeitalter gebracht hat

Finden Sie heraus, wie Monotype ein analoges Medium ins 21.

September 20, 2021

NAIL: die Werbeagentur, die Werbung in gewisser Weise hasst

NAIL unterhält sich mit MOO darüber, wie sie ihre viralen Kampagnen entwickelt haben.

July 27, 2021

Soofiya über Selbstdarstellung in der Kunst

Die Künstlerin und Erzieherin Soofiya erkundet Themen wie Geschlecht und Identität.

July 1, 2021