November 8, 2021

Eins für dich, eins für mich: Die Psychologie des Schenkens

Das Konzept des Schenkens gibt es schon ewig – fast seit Beginn der Menschheit. Und es wird so bald auch nicht verschwinden. Diese scheinbar simple Geste bedeutet viel. Geschenke machen hilft, Verbindungen herzustellen und Beziehungen zu stärken – Geschenke sind ein wesentlicher Teil unserer Gesellschaft. 

Also, warum machen wir Geschenke? Entdecken Sie die Psychologie des Schenkens und die damit verbundenen Vorteile für Beziehungen und unsere psychische Gesundheit in diesem praktischen Guide. 

Ein Geschenk, was bedeutet das?

Ein Geschenk kann etwas Materielles oder Nichtmaterielles sein, was wir einer anderen Person, Personengruppe oder Organisation freiwillig geben, um einen besonderen Anlass zu feiern oder unsere Unterstützung zu zeigen, ohne eine Bezahlung dafür zu bekommen. Warum also schenken wir, investieren Zeit und Geld in aufmerksame Geschenke, ohne dafür etwas zu erwarten?

Nur weil wir für ein Geschenk keine Bezahlung erwarten, bedeutet das nicht, dass Schenken keine Belohnung mit sich bringt. Schenken als menschliches Handeln dient in der Tat einem bestimmten evolutionären Zweck: Es hilft Menschen dabei, Verbindungen herzustellen und Gemeinschaften aufzubauen. Das erklärt, warum Geschenke machen in allen Kulturen verbreitet ist; es bringt Menschen näher zusammen und stärkt persönliche sowie berufliche Beziehungen.

Hand holding a refillable green water bottle with a light green gift bow on it

5 Vorteile des Schenkens

Die Vorteile des Schenkens sind vielfältig – und sie sind genauso gut für den Geber, wie für den Empfänger, wenn nicht sogar größer. 

Es ist schön, nett zu sein

Freundlichkeit ist “in” (und wird es immer sein). Die Psychologie des Schenkens basiert auf einer Grundlage der Freundlichkeit und Fürsorge. Freundlichkeit zeigen, wie zum Beispiel jemandem ein Geschenk zu machen, hat eine unglaubliche Auswirkung auf unsere körperliche und psychische Gesundheit. Ein toller Grund, nett zu sein!

Laut Daten der Random Acts of Kindness Foundation kann anderen gegenüber Freundlichkeit zeigen – zum Beispiel durch Schenken – unsere Energie steigern, Lebenserwartung verlängern, Liebe und Glücksgefühle intensivieren und sogar Schmerzen lindern sowie unseren Blutdruck senken. Dies bestätigen auch Forschungen der Emory University die besagen, dass gute Taten zu erhöhter Aktivität im Genuss- und Belohnungszentrum unseres Gehirn führen – und zwar in gleichem Maße, als wäre man selbst der Empfänger. Das nennt man auch “Helfer-Rausch” – es wäre schade, es nicht auszuprobieren.

Stärkere Verbindungen

Der Akt des Gebens lässt eine Verbindung zwischen Ihnen und dem Empfänger entstehen. Liebhaber, Geschwist, Freund, Kunde…ganz gleich, wer das Geschenk erhält, Ihre Geste zeigt, dass Sie diese Person anerkennen und wertschätzen. Schenken verstärkt dieses Gefühl der Verbundenheit und hilft, starke Verbindungen herzustellen und dauerhafte Beziehungen aufzubauen.

Das Prinzip der Psychologie des Schenkens war schon immer wesentlich für den Menschen und die Gesellschaft, um sich gegenseitig zu unterstützen und zusammen zu wachsen. Eine Forschergruppe, welche die Auswirkungen von Spenden zu wohltätigen Zwecken untersucht, hat herausgefunden, dass Geben einen Bereich des Gehirns aktiviert, der mit sozialen Bindungen in Zusammenhang steht.

Green reusable water bottle with a carry handle and its cardboard tube packaging with a green ribbon and a gift bow

Die Kraft der Empathie

Empathie ist ein Grundpfeiler der Psychologie des Schenkens. Wenn Sie jemandem ein Geschenk machen, dann möchten Sie dem Empfänger eine Freude bereiten – ganz gleich, ob es sich dabei um eine schöne Überraschung handelt, oder um eine notwendige Unterstützung. Wenn Sie sich nach einem Geschenk für jemanden umsehen, dann bedeutet das, dass Sie versuchen, sich in die Person hineinzuversetzen. Sie zeigen Interesse an deren Bedürfnissen, Wünschen und Interessen. Sie trainieren also Ihr Empathievermögen.

Wie ist das ein Vorteil für den Geber? Wenn Sie dem Empfänger zeigen, dass Sie sich in seine Lage versetzt haben, um ein aufmerksames Geschenk zu finden, dann ermutigen Sie ihn dazu, dasselbe für Sie zu tun. Er wird sich in Zukunft wahrscheinlich mehr Mühe geben, um Sie besser zu verstehen. Empathie fördert außerdem hilfreiche Handlungsweisen, stärkt Beziehungen und hilft, Ihre eigenen Emotionen zu steuern, indem sie ihren Horizont erweitert.

Dankbarkeit zeigen

Geben kann eine Ausdrucksform sein und wird von Dr. Gary Chapman sogar als eine der fünf Liebessprachen angesehen. Ein kleines Geschenk zu machen ist eine wirksame Art und Weise, Ihre Dankbarkeit auszudrücken. Es bedeutet, dass Sie anerkennen, wie sehr eine bestimmte Person zu Ihrem Leben beiträgt und Sie das Bedürfnis haben, dies zu erwidern. 

Es kann zwar etwas unhöflich erscheinen, jemandem ein Geschenk zu übergeben, ohne dabei auch nur ein Wort zu sagen, aber Geschenke können Ihnen dabei helfen, das auszudrücken, was Sie schwer in Worte fassen können. Sie können auch Ihre Nachricht unterstreichen, indem sie zeigen, dass Sie nicht nur “reden ohne zu handeln,” sondern sich die Zeit genommen haben, ein aufmerksames Geschenk zu finden. Zeit, Ihren besten Kunden den Firmen-Geschenkkorb zu schenken, den sie verdienen! 

Green water bottle with carry handle, green and blue gift bows, and light green holiday greeting card

Gegenleistung (manchmal)

Wir geben es zwar nur ungern zu, aber manchmal machen wir Geschenke in der Hoffnung, dass wir etwas dafür zurückbekommen. Manchmal scheuen wir sogar die zukünftigen Folgen davon, der Empfänger zu sein. Das bedeutet nicht, dass Sie nicht großzügig sind, oder dass Sie möchten, dass Leute ihnen etwas “schuldig” sind. Es bedeutet einfach, dass Sie eine ausgeglichene Beziehung schaffen möchten, in der beide Seiten gleich behandelt werden. 

Eine Gegenleistung bedeutet nicht unbedingt etwas Materielles – es geht darum, den Geber zu belohnen, indem Sie die Mühe des Schenkens anerkennen. Das kann in Form einer Dankeskarte geschehen, oder eines Gefallens, oder, falls Sie richtig Glück haben, ist es das Pony, von dem Sie schon immer geträumt haben. 

Entfesseln Sie die Kraft des Schenkens und fügen Sie MOOs personalisierbaren Notizbüchern und Wasserflaschen Ihre eigene Note zu.

0

Kommentare sind geschlossen.

Wie (und wann) man Briefkarten schreibt

Probieren Sie diese Tipps aus, um Ihre nächsten Briefkarten noch unvergesslicher zu machen.

February 3, 2022

5 Neujahrsvorsätze, um 2022 intelligenter zu arbeiten

Warum danach streben, härter zu arbeiten, wenn Sie stattdessen intelligenter arbeiten können?

December 23, 2021

Machen Sie persönliches Branding zum Kinderspiel

Hier sind fünf Tipps, wie Sie obenauf bleiben, indem Sie Ihre persönliche Marke aufbauen.

November 26, 2021