January 6, 2020

5 Networking-Tipps für Ihr Kleinunternehmen

Networking kann Ihnen helfen, Kunden zu finden, Kontakt mit Mentoren zu knüpfen und sich Inspiration zu verschaffen, um Ihr Kleinunternehmen auszubauen. Hier ist unser kompletter Guide.  

1. Erkunden Sie, was Networking für Ihr Geschäft tun kann

Wenn Sie sich in ein Networking-Szenario begeben und bereits wissen, was Sie herausholen wollen, ist es wahrscheinlicher, dass Sie hinterher zufrieden sind und nächstes Mal wieder teilnehmen möchten. Nicht sicher, was Ihre Ziele sind? Hier sind ein paar Beispiele dafür, wie Networking Ihrem Unternehmen helfen kann:

Partner finden

Networking kann helfen, tolle lokale Zulieferer, Händler oder Logistikpartner zu entdecken, die Ihr Kleinunternehmen unterstützen können – und vice versa.  

Einen Mentor treffen

Wenn Sie gerade erst anfangen, oder ein Einzelunternehmer sind, der von Beratung in geschäftlichen Angelegenheiten profitieren würde, könnte Networking Ihnen zu einer Mentorbeziehung verhelfen.

Ihren Umsatz steigern

Bei Networking-Events geht es nicht in erster Linie um Verkaufsmöglichkeiten, aber Sie können definitv ein paar neue Kunden gewinnen, wenn sich die  passende Gelegenheit ergibt.

Markenbekanntheit aufbauen

Wenn Sie Ihren Namen bekannt machen, ist es wahrscheinlicher, dass Sie empfohlen oder einem breiteren Netzwerk von Leuten vorgestellt werden – ein weiterer guter Grund, Networking zu betreiben.

Es kann auch leichter sein, das Eis zu brechen, wenn Sie Ihre Ziele kennen. Tauschen Sie sich mit einer neuen Bekanntschaft darüber aus, was Sie beide von dem Networking-Event erwarten, und Sie werden vermutlich schnell auf Ihre Geschäftsgeschichten und die Umstände, die Sie zu dem Event geführt haben, zu sprechen kommen,

2. Denken Sie daran, was Sie anzubieten haben

Konzentrieren Sie sich beim Besuch eines Networking-Events nicht nur darauf, wie Sie selbst davon profitieren können – denken Sie auch darüber nach, was Sie anderen Leuten im Gegenzug bieten können. Vielleicht haben Sie Fachwissen, das Sie zu teilen gewillt sind, können jemandem eine frische Perspektive auf eine geschäftliche Herausforderung geben oder sind in der Lage, Kontakte zu vermitteln, die jemandem helfen können, selbst wenn Sie es nicht können.

Wenn Sie Networking als eine gegenseitige Dynamik verstehen, statt als eine Chance, sich selbst zu verkaufen, ist die Wahrscheinlichkeit höher, authentische und dauerhafte Verbindungen herzustellen. Jeder erinnert sich an die Leute, die hilfsbereit und interessiert daran sind, was man zu sagen hat. An diejenigen, die nur nach Dingen fragen? Nicht so sehr.  

3. Bereiten Sie sich aufs Networking vor

Wenn Sie vorher ein bisschen Hausaufgaben machen, kann Ihr Networking-Erlebnis wunderbar werden, statt ‘so la la’.  

Schauen Sie sich vor einem Networking-Event die Liste der geladenen Gäste an und checken Sie die Social Media Berichterstattung über vorherige Veranstaltungen aus. Das gibt Ihnen einen Vorgeschmack auf das Ereignis und kann Ihnen helfen, Dinge zu entscheiden wie z.B., was Sie anziehen und was Sie mitbringen sollten – werden Sie Ihren Laptop brauchen oder reichen Ihr Handy und ein Notizbuch?     

Apropos Vorbereitung, jede Menge aktuelle Visitenkarten parat zu haben ist ein Muss für Networking-Events. Es gibt praktisch kein Networking-Ereignis, bei dem der Austausch von Visitenkarten nicht angebracht ist. Zum einen natürlich, um Ihre Kontaktdetails weiterzugeben, aber abgesehen davon können Sie die Rückseiten nutzen, um Dinge wie empfohlene Apps oder Services für Ihre neuen Kontakte zu notieren.     

Für ein größeres oder formelleres Event bieten Flyer Ihnen mehr Platz, um Ihr Geschäftsangebot zusammenzufassen und darzulegen, was Sie zu bieten haben.

Nicht jeder weiß, wie man netzwerkt und das ist ok – es ist eine Fertigkeit wie jede andere und Sie können lernen, es gut zu machen. Hier sind ein paar Tipps für den Anfang.

Bereiten Sie einen Elevator Pitch vor

Das ist ein Statement in einem Satz darüber, wer Sie sind und was Sie machen, z.B., „ich bin ein Business-Coach und ich helfe neuen Entrepreneuren, Start-ups zu gründen“, oder „ich bin eine neu qualifizierte Designerin am Anfang meiner freiberuflichen Tätigkeit“. Mit einem Elevator Pitch ist es schnell und leicht, sich vorzustellen, wenn Sie viele neue Leute bei einem einzigen Event treffen.  

Seien Sie bereit für fließende Übergänge zwischen Gesprächen

Egal, wie gut Sie sich mit der Person verstehen, mit der Sie sich gerade unterhalten, irgendwann werden Sie beide weitergehen wollen, um mit anderen Leuten zu sprechen. Machen Sie dies so reibungslos wie möglich, indem Sie sich einen Satz zurechtlegen, wie z.B. „es war wirklich sehr nett, Sie kennenzulernen. Ich sollte besser noch mit ein paar anderen Leuten reden, bevor ich mich auf den Heimweg mache“, oder so ähnlich, je nach Ihrem persönlichen Stil.  

Fassen Sie mit einer zeitnahen E-Mail nach

Senden Sie nach Ihrem Event E-Mails an die Leute, mit denen Sie vielversprechende Verbindungen geknüpft haben. Erinnern Sie sie daran, worüber Sie miteinander gesprochen haben und schlagen Sie vor, sich erneut zu treffen, wenn das etwas ist, was Sie tun möchten. Eine konkrete Einladung führt eher zu Ergebnissen als ein allgemeines „Lassen Sie uns in Kontakt bleiben“. Senden Sie ihnen die E-Mail innerhalb von ein paar Tagen nach dem Event, wenn sie das Gespräch wahrscheinlich noch frisch im Kopf haben.   

Vermeiden Sie Ihre Komfortzone

Ein Networking-Event gemeinsam mit Freunden oder Kollegen zu besuchen, kann weniger nervenaufreibend sein, aber es verringert auch die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen, was das ist, wozu Sie dort sind. Wenn Sie in einer Gruppe an einem Event teilnehmen, sollten Sie unbedingt Zeit getrennt voneinander verbringen, um auf neue Leute zuzugehen.    

Eine weitere Sache, die Sie in Grenzen halten sollten, ist die Zeit, die Sie damit verbringen, auf Ihr Handy zu schauen – sonst könnten Sie leicht eine lebensverändernde Geschäftsverbindung verpassen.

Bonus-Tipps: Finden Sie heraus, wie Sie Smalltalk umgehen und sich Namen merken

4. Wo Sie Networking-Gelegenheiten finden

Networking-Gelegenheiten ergeben sich überall – hier sind nur einige Beispiele für Arten von Events und Situationen, in denen Sie Ihr Networking-Geschick zum Einsatz bringen können.

Social Media

Soziale Netzwerke – der Name sagt alles! Für geschäftliche Zwecke maßgeschneiderte Websites, wie z.B. LinkedIn, geben Ihnen vielfältige Möglichkeiten, Verbindungen mit Leuten in Ihrer Branche zu knüpfen und Kontaktvermittlungen von Leuten zu erhalten, die Sie kennen. Zudem gibt es Newsfeeds und Foren, in denen Sie an Diskussionen teilnehmen und Wissen zu relevanten Themen in Ihrem Bereich austauschen können.  

LinkedIn ist aber bei weitem nicht der einzige professionelle Networking-Service. Es gibt auch andere Websites, sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige, die sich darauf spezialisieren, Geschäftsleuten und Unternehmern zu helfen, berufliche Kontakte zu knüpfen. Xing, Quora, StackExchange und sogar Facebook bieten Plattformen, um zu chatten, Wissen zu teilen und sich zu promoten. Eventbrite und Meetup.com sind praktische Anlaufstellen, um lokale Events zu finden.

Informationsgespräche

Ein Informationsgespräch ist ein bisschen wie ein Vorstellungsgespräch, nur ohne ein vorliegendes Stellenangebot. Der Zweck ist, sich über ein Unternehmen oder eine Branche zu informieren, die Sie interessieren, indem Sie mit jemandem sprechen, der bereits dort arbeitet. Diese informellen Informationsgespräche sind in der Regel eine Strategie für Arbeitssuchende, aber sie können genauso gut für Kleinunternehmer funktionieren, die Mentoring, Insiderwissen und Rat suchen.  

Um jemanden um ein informelles Gespräch zu bitten, ist es vorteilhaft, wenn Sie sich vorher schon flüchtig kennengelernt haben oder einen gemeinsamen Kontakt haben. Aber wenn Sie die Person recherchiert haben und spezifische Dinge haben, die Sie sie fragen möchten, könnte auch eine unaufgeforderte E-Mail, in der Sie sich vorstellen, erfolgreich sein.   

Speed-Networking

Wie beim Speed-Dating geht es bei einem Speed-Networking-Event darum, so viele Kontakte wie möglich in kürzester Zeit unterzubringen. Es ist eine witzige Art, Networking auszuprobieren, und es entfernt die Hürde, auf jemanden zugehen zu müssen, um ein Gespräch zu beginnen.   

Der Nachteil ist, dass es schwierig sein kann, in einem sehr kurzen Zeitraum eine richtige Verbindung herzustellen. Geben Sie sich eine Chance, nach Ihren vielversprechendsten Micro-Meetings in Kontakt zu bleiben, indem Sie ein paar Visitenkarten mitbringen.

Konferenzen

An einer informativen Konferenz teilzunehmen kann schon für sich genommen ein tolles Geschäftsinvestment sein, und die Gelegenheit, zu netzwerken, ist das Sahnehäubchen. Die meisten Konferenzen beraumen ein wenig Zeit zum Kennenlernen und Networking bei Kaffee, Erfrischungen oder Mahlzeiten an. Das beste daran ist, dass Sie schon einen fertigen Eisbrecher in Form der Vorträge haben, die Sie gerade gehört haben.   

5. Umgehen Sie diese häufigen Networking-Blocker

Sie fühlen sich zu nervös, um hinzugehen

Angst davor, den Zeh ins Networking-Wasser zu tauchen, ist üblich und völlig normal. Wenn Sie schüchtern und zurückhaltend sind, haben wir vollstes Verständnis. Neue Leute kennenzulernen ist nicht jedermanns Sache und Sie können darauf wetten, dass sich viele Leute bei jedem Event genauso fühlen.  

Vermeiden Sie konversationelle Unbeholfenheit, indem Sie eine Liste mit Eisbrechern vorbereiten, die Sie nutzen können, um ins Gespräch zu kommen – Sie finden einige in unserem Networking-Guide für Leute, die Networking nicht mögen.

Es gibt keine lokale ‘Networking-Szene’

Wenn Sie in einer abgeschiedenen Gegend leben oder die Branche, in der Sie arbeiten, es schwer macht, Gemeinsamkeiten zu finden, kann es hart sein, in den Networking-Rhythmus zukommen.

Aber es gibt kein Gesetz, das Ihnen vorschreibt, es vor Ort in Person zu tun – die Magie des Internets macht Networking für kleine Unternehmen zu einer globalen Sache. Egal, ob Sie sich schon bestens in sozialen Netzwerken auskennen oder noch ein Neuling sind, hier sind ein paar Anregungen zum Aufbau geschäftlicher Verbindungen online.

Networking-Events überschneiden sich mit familiären Verpflichtungen

Viele Kleinunternehmer jonglieren ihr Geschäft bereits mit Familie, einem Hauptjob und anderen zeitlichen Verpflichtungen. Wenn das auf Sie zutrifft, kann der Gedanke, abends zu einem Networking-Event oder gar morgens zu einem Geschäftsfrühstück zu gehen, unrealistisch oder sogar unmachbar erscheinen.  

Auch in dieser Situation kann das Internet wieder Ihr Retter sein. Sie können sich nicht nur virtuell vernetzen, sondern auch online die Events herauspicken, für die es sich lohnt, Zeit einzuräumen. Event-Mailinglisten können Ihnen helfen, weit im Voraus für die Veranstaltungen zu planen, an denen Sie teilnehmen möchten, sei es, um Kinderbetreuung zu organisieren, Meetings zu verlegen oder den besten Hundesitter der Stadt zu buchen.

Mehr Tipps gesucht? Entdecken Sie diese 5 Networking-Fehler, von denen Sie nicht wussten, dass Sie sie machen

0

Kommentare sind geschlossen.

Wie Sie tolle Produktfotos für Ihren Online-Shop machen

Machen Sie tolle Produktfotos, die für reißenden Absatz sorgen!

January 21, 2021

Was Ihr Branding über Ihr Unternehmen aussagt

Erfahren Sie, was Ihre stilistischen Entscheidungen über Ihr Geschäft aussagen.

January 14, 2021

4 Neujahrsvorsätze für Ihr Unternehmen

Hier kommt ein Leitfaden, der Ihnen dabei hilft, gute Vorsätze für Ihr Unternehmen zu fassen.

December 22, 2020